Zuschuss bewilligt

Stiftung Wohlfahrtspflege unterstützt Erweiterung des Sportzentrums Ruhr

OB Reiniger, Dir. Oelscher, Weihbischof Grave, Ursula Monheim, DJK Hausmannschaft, BU3.jpg (lifePR) ( Essen, )
Politiker, Spitzensportler, Journalisten und Sportwissenschaftler - selten waren sich alle so einig wie bei der Unterstützung des leistungsstarken Sportzentrums Ruhr. Auf dem Gelände des Franz Sales Hauses in Essen wurde im Dezember 2003 mit dem Bau eines Leuchtturmprojekts begonnen, dessen Strahlkraft landesweit Beachtung finden sollte: Heute ist das Sportzentrum Ruhr der wichtigste Sportstützpunkt für Menschen mit geistigen Behinderungen in NRW geworden.

Nach dem ersten Bauabschnitt des Sportzentrums Ruhr, in dem unter anderem das erste integrative Fitnesscenter Deutschlands betrieben wird, soll die Einrichtung jetzt mit dem zweiten Bauabschnitt komplettiert werden. Dann ständen zusätzlich ein Schwimmbad und eine große Turnhalle zur Verfügung.
Durch die Bewilligung von Stiftungsgeldern in Höhe von 1,88 Mio. Euro ist der Ausbau der Einrichtung jetzt in greifbare Nähe gerückt. „Durch sportliche Betätigung wird nicht nur die körperliche und geistige Entwicklung von Menschen mit Behinderungen gefördert, auch Selbstständigkeit und Selbstbestimmung steigen“, erklärt MdL Ursula Monheim. „Das ist ein großer Beitrag zur Integration.“ Aufgrund der Relevanz des Sportzentrums Ruhr stand die Stiftung Wohlfahrtspflege von Anfang an hinter dem Bauvorhaben.

Mit der Übernahme von rund 50 % der veranschlagten Baukosten setzt die Stiftung Wohlfahrtspflege ein Zeichen, denn der ungewöhnliche Schritt unterstreicht die Bedeutung des Sports für Menschen mit Behinderungen. „Die sportliche Kompetenz für und mit behinderten Menschen hat in unserem Hause Tradition und ist ein besonderes Merkmal unserer Arbeit“, erläutert Günter Oelscher, Direktor des Franz Sales Hauses. Allerdings werden für die Fertigstellung des Sportzentrums Ruhr rund 3,76 Mio. Euro und damit weitere Mittel benötigt.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.