Mit fintouring auf Zeitreise im westlichen Seengebiet

Spannender Kurztrip nach Lahti und Artjärvi mit viel Natur, Kultur und Entspannung

Historischer Kanal in Vääksy bei Lahti. Eine der Sehenswürdigkeiten nahe dem Ort Asikkala.
(lifePR) ( Burgwedel, )
Wer eine eher unbekannte Ecke in Finnland erkunden will, ist mit dem westlichen Seengebiet richtig beraten. Denn im Vergleich zum östlich gelegenen Pendant ist die Region rund um den Päijänne See touristisch noch relativ unbekannt. Mit fintouring können Sie das abwechslungsreiche Gebiet im kommenden Jahr auf eigene Faust entdecken.

Eine Reise in die Vergangenheit

Fünf Tage Natur, Kultur und jede Menge neuer Erlebnisse erwarten Sie bei der Reise durch das westliche Seengebiet mit fintouring. Während Ihres Aufenthalts gehen Sie dabei auf Zeitreise und kommen in ganz besonderen Unterkünften unter. Denn die beiden Gutshöfe, in denen Sie übernachten, erzählen ihre ganz eigene Geschichte und geben Ihnen die Möglichkeit, die Umgebung nach Lust und Laune zu entdecken.

Nicht verpassen sollten Sie in jedem Fall Lahti. Die erste finnische Stadt mit dem Titel „Umwelthauptstadt Europas“ dürfte vor allem Wintersportfans ein Begriff sein. Denn hier finden regelmäßig die Skiweltmeisterschaften statt. Nicht weniger spannend sind daneben die beiden Orte Hollola und Vääksy. Am meisten punktet das westliche Seengebiet aber mit viel Ruhe und wunderschöner Natur.

Fünf Tage Erlebnis und Entspannung

Der erste Tag beginnt ganz entspannt mit der Anreise zu Ihrer Unterkunft, dem Gutshof Mukkula am Vesijärvi-See. Das historische Gebäude findet bereits im 15. Jahrhundert erste Erwähnung und ist seit 1963 Veranstaltungsort für das jährliche Literaturfestival. Lassen Sie den Tag in Ruhe ausklingen, damit Sie am zweiten Tag direkt mit der Erkundungstour starten können.

Wie wäre es zum Beispiel mit einem Ausflug in das 12 km entfernte Städtchen Hollola? Besonders sehenswert ist dort die mittelalterliche Steinkirche, die für ihre gut erhaltenen Holzschnitzereien im Inneren bekannt ist. Ganz in der Nähe befindet sich auch ein kleines Freilichtmuseum, bei dem sich ein Besuch lohnt.

Nach einer weiteren Nacht auf dem Gutshof Mukkula geht es am dritten Tag weiter gen Osten. Nutzen Sie hier die Gelegenheit, Lahti zu besuchen, bevor Sie sich auf den Weg nach Artjärvi machen. Bei einem Spaziergang am Hafen oder durch den Lanu-Skulpturenpark lernen Sie die Stadt besser kennen. Interessieren Sie sich daneben für Museen, werden Sie in Lahti auf jeden Fall fündig.

Am nächsten Ziel Artjärvi warten zwei Übernachtungen im Gutshof Töyrylä auf Sie. Früher befand sich hier ein Familienwohnhaus, heute ist es eine Gästeunterkunft mit vielen antiken Möbeln, die ein besonders extravagantes und nostalgisches Flair bieten.

Nutzen Sie Ihren letzten vollen Tag für eine Bootsfahrt oder eine Fahrradtour und erkunden Sie die Gegend noch ein bisschen. Am Abend können Sie Ihren Urlaub dann bei einem Saunagang ausklingen lassen, bevor Sie sich am nächsten Tag wieder auf die Heimreise machen.

Planen Sie Ihren nächsten Sommerurlaub

fintouring bietet den spannenden Kurztrip in das westliche Seengebiet von Mai bis September 2022 an. Suchen Sie jetzt schon nach Inspiration für den nächsten Sommerurlaub, lohnt sich also ein Blick auf https://www.fintouring.de/index.php?id=2136.

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.