Crystin w/Thomas Kessler

Seeing Clearly Maxi Single VÖ 27.09.2019

Seeing Clearly, Crystin w/Thomas Kessler (lifePR) ( Düsseldorf, )
Schon seit Jahren verbindet die Düsseldorfer Singer-/Songwriterin Crystin Fawn mit dem Klangzauberer Thomas Kessler eine nachbarschaftliche Seelenverwandtschaft. Gemeinsam schrieben sie eine Reihe von Stücken jenseits des musikalischen Mainstreams, die als Single Tracks auf diversen Compilations veröffentlicht wurden.
Eine ganz andere Entstehungsgeschichte erzählt das neueste Werk der beiden: „Seeing Clearly“ lag bereits als fertiger Track aus Crystins Feder vor. Die zeitlose, einprägsame Melodie des Originals zeigte sich in Verbindung mit Crystins unprätentiösem Gesang als unerschöpfliche Inspirationsquelle für ausgedehnte Remix-Sessions. Thomas behielt Melodie und Gesangspart, verwarf alles andere und konstruierte zwei Arrangements, wie sie verschiedenartiger nicht sein könnten:
einen Dancefloor-tauglichen „Four-on-the-Floor“-Mix und eine an die Grenzen zur Stille herantastende „De-plugged“-Version mit nichts als Crystins Vocals, ergänzt um eine puristische Klavierbegleitung. Extrem weit ist dieser musikalische Bogen gespannt, ein Spagat, den die beiden Künstler jedoch in scheinbar müheloser Leichtigkeit bewältigen. 

Der „Face2Face“-Mix macht gleich vom ersten Takt an klar, dass sich Thomas Kessler für die Erfüllung gängiger „XXX House“-Klischees nicht besonders interessiert. In frischer Eigenständigkeit zieht der Track seine Umlaufbahn. Hypnotischer Groove und bassbetonter Sound tragen schon das Parfum des Jahres 2050. Dieser Mix läßt Crystins Stimme kühl und unnahbar klingen – wie aus einer anderen Sphäre; Kesslers Synthies und Samples „lead to the light and the stars“, wie es in den Lyrics heißt.

Ganz das Gegenteil: der „4am (de-plugged)“ Mix. Kein Beat, keine Elektronik – nur die Stimme und ein sparsamst gespieltes, leicht verstimmt klingendes Klavier entfalten hier den intimen Zauber nächtlicher Stille. Befreit von allem überflüssigen Beiwerk erlaubt diese Version den unverstellten Blick auf die pure DNA des Originals. Hier ließe sich nichts mehr wegnehmen, ohne dass es fehlte. 

Crystins wunderschöner Song „Seeing Clearly“ wird mit dieser spannenden Maxi-Single in ein unerwartet neues, anderes Licht gesetzt – absolut hörenswert! 

Crystin-aka Crystin Fawn - ist Singer/Songwriterin, Komponistin für elektronische und akustische Musik. Ihr musikalisches Spektrum reicht von puristischen Solo-Stücken über elektronische Tiefen bis hin zu strahlenden Popsongs. Seit 2003 schreibt und produziert sie außerdem Musik für Film, Theater und Architektur-bzw. Licht-Inszenierungen. Sie ist jeweils eine Hälfte der Band „the sea & the sun" und des Electro-Projekts „Hearhere", arbeitete mit Fab Samperi, Lemongrass, Dead Guitars, The Wide, Stargazer, Akmusique, DE/VISION, Michel Van Dyke, etc. 2018 produzierte sie zwei offizielle Remixe für Die Fantastischen 4.

Der Komponist, Produzent und Pianist Thomas Kessler reist als neugieriger Forscher durch die Weiten des Musik-Universums, Stilschubladen sind ihm fremd. Neben der Arbeit an bislang sechs Soloalben hat ihn die Suche nach spannenden Kollaborationen seit den Neunzigerjahren mit Kollegen der unterschiedlichsten Richtungen zusammengebracht: die Berliner „Godfathers of Worldbeat" DISSIDENTEN sind zu nennen, das Kölner Kombinat TRANCE GROOVE, Jaki Liebezeit und Rosko Gee (CAN), Wolfgang Flür (KRAFTWERK), Mel Collins (KING CRIMSON), Helmut Zerlett und viele andere mehr.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.