Mobile Lichtskulpturen erleuchten die östliche Erlanger Innenstadt

20 Partner beteiligen sich am Lichterweg bis zum Bohlenplatz

Oberbürgermeister Dr. Florian Janik, Quartiersmanagerin Daniela Pohl, Stadtrat Matthias Thurek, City-Manager Christian Frank, Wirtschaftsreferent Konrad Beugel (v.l.n.r.)
(lifePR) ( Erlangen, )
Dieses Jahr führt in Erlangen erstmals ein Lichterweg bis zum Bohlenplatz und erweitert die Weihnachtsbeleuchtung ab Freitag, den 27. November, in der Nürnberger Straße und Hauptstraße um den östlichen Teil der Innenstadt. 20 Einzelhandelsgeschäfte und Gastronomiebetriebe übernehmen die Patenschaft der Leuchtskulpturen, die das City-Management Erlangen zur Verfügung stellt.

Vorbereitend auf eine ab 2021 am Bohlenplatz fest installierte, geplante Weihnachtsbeleuchtung hat das City-Management bereits heuer, mobile Lichtinstallationen für die dort angesiedelten Betriebe in der Weihnachtszeit vorgesehen. Licht zieht Kundschaft an, weswegen die zentrale Weihnachtsbeleuchtung in Erlangen Richtung Osten erweitert wird. 20 LED Leuchtskulpturen weisen den Weg in die östliche Innenstadt und sollen über die Untere und Obere Karlstraße sowie die Friedrichstraße die Kunden bis zum Bohlenplatz leiten. Die mobilen Lichteinheiten sind ein Vorgriff auf ein Projekt, das für kommendes Jahr geplant ist. Dann soll der Bohlenplatz mit einer fest installierten Weihnachtsbeleuchtung ausgestattet werden.

Die Finanzierung des Projekts ermöglicht das 5-Punkte-Sonderprogramm „erlangenERleben“, ein außergewöhnlicher städtischer Sonderfonds, mit dem das City-Management bereits Aktionen wie den Stadtgeschenk-Gutschein oder den Lieferservice realisiert hat. Die Richtung Bohlenplatz ansässigen Betriebe übernehmen jeweils die Patenschaft für eine der 20 Lichtskulpturen und stellen diese täglich ab Einbruch der Dämmerung vor ihre Geschäfte bzw. verräumen diese nach Ladenschluss. Das City-Management hatte im Vorfeld bei den Betrieben für eine Beteiligung geworben und stellt die Leuchtskulpturen zur Verfügung.

City-Management Erlangen e.V.

Das City-Management (CM) wurde im Jahre 1997 gegründet und im Frühjahr 2020 als eigenständiger Verein weiter etabliert. Zu diesem Zweck haben sich über 110 Unternehmen des Einzelhandels, der Immobilien-, Kultur-, Freizeit- und Tourismuswirtschaft, Interessen- und Werbegemeinschaften sowie Verbände und Institutionen zusammengeschlossen.

Die Wahrnehmung Erlangens als bedeutender Einzelhandelsstandort in der Metropolregion Nürnberg, die Erhöhung der Frequenz und die Optimierung der Aufenthaltsqualität sind erklärte Ziele des CM. Außerdem vertritt das CM die Interessen seiner Mitgliedsunternehmen mit einer starken Stimme gegenüber der Politik.

Möglich geworden ist das gemeinschaftliche Engagement erst durch die zahlreichen Partner, die die Bedeutung dieses Netzwerkes erkannt haben. Eines haben alle Partner gemeinsam – die Solidarisierung mit den Zielen.

Durch gezielte Marketingmaßnahmen, Infrastrukturprojekte und Veranstaltungen setzt das CM Erlangen Impulse, die zu einer vitalen Innenstadt beitragen. Erlangen bietet mit seiner stringenten Architektur aus der im 17. Jahrhundert geplanten Neustadt und den kleinen Gassen der nördlichen Altstadt eine hohe Aufenthaltsqualität. Ein abwechslungsreicher Handel aus kleinem, inhabergeführtem Einzelhandel und einer großen Fußgängerzone sowie zahlreiche Restaurants und Cafés garantieren einen attraktiven Aufenthalt in der kleinsten Großstadt Bayerns.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.