Der Mann mit der Maske oder ein Leben aus dem Schatten - EDITION digital setzt Memoiren von Meisterdieb Cartouche fort

Leben aus dem Schatten (lifePR) ( Pinnow, )
Nach den offiziellen historischen Quellen soll Cartouche, der berühmte Meisterdieb von Paris, am 28. November 1721, ebendort grausam hingerichtet worden sein. Doch schon in seinem im vergangenen Jahr bei der EDITION digital erschienenen spannenden historischen Roman „Leben auf Messers Schneide“ geht der österreichische Autor Arnold Hiess davon aus, dass Louis Dominique Bourguignon – so sein eigentlicher Name – damals gar nicht gestorben sei, sondern dank der Hilfe einer Frau und anderer Freunde überlebt habe. Allerdings musste Cartouche, damit dieses nur wenigen Menschen bekannte Geheimnis gewahrt blieb, fortan sein Gesicht verstecken und hinter einer alten, goldenen, ägyptischen Maske verbergen – damit begann sein „Leben aus dem Schatten“. Und genau so lautet auch der Titel des soeben bei der EDITION digital erschienenen zweiten Teils der Memoiren von Cartouche, dem Meisterdieb und Templermeister – „Leben aus dem Schatten“.

In diesem zweiten Teil des Lebens nach seinem vermeintlichen Tod will Cartouche herausfinden, wer daran schuld ist, dass seine über alles geliebte Elá auf dem Scheiterhaufen sterben musste und dafür blutige Rache nehmen. Cartouche will den gut versteckten heiligen Gral der Ritter des Templerordens finden und seine Geheimnisse lüften, hin und wieder einen seiner berühmten Raubzüge zum Nutzen der armen Leute unternehmen und zumindest langfristig die Nachfolge der Führung seiner Diebesbande regeln – schließlich ist er inzwischen schon alt geworden. Und nicht zuletzt will Cartouche natürlich seine Memoiren beenden, in denen er auch allerhand philosophische Gedanken über die drei verschiedenen Arten der menschlichen Liebe - Agape, Eros, Philia – unterbringt. Die Neuerscheinung „Leben aus dem Schatten. Die Memoiren von Cartouche, dem Meisterdieb und Templermeister, Teil 2“ ist sowohl als Buch wie auch als E-Book unter edition-digital.de sowie im stationären und Online-Buchhandel zu erwerben.

Arnold Hiess wurde am 9. März 1989 in Zwettl geboren. Da seine Eltern - den regionalen Bedingungen entsprechend - auch eine überdurchschnittlich große Landwirtschaft besitzen, hat er dort seit jeher mitgearbeitet, diesen Beruf gelernt und übt ihn auch heute weiter aus, um später den Hof zu übernehmen und die damit verbundene Familientradition fortzuführen. Bereits sehr früh im Leben interessierte sich Arnold Hiess für Bücher und Schriften aller Art und las eine Vielzahl von Texten unterschiedlicher Genres sehr verschiedener Autoren. So konnte er in der Schule auch alle möglichen Lesewettbewerbe gewinnen. Zugleich war es ihm nach eigener Aussage „immer schon klar, dass ich auch selbst verfassen will und werde“. Und so sei ihm irgendwann der Gedanke gekommen, sein erstes Werk zu schreiben – eben die Memoiren von Cartouche. Der Autor kann es sich sehr gut vorstellen, Folgewerke zu diesen Memoiren zu verfassen, die bis in die Zeit der Großen Französischen Revolution von 1789 hineinreichen. Zukünftig will er sich aber nicht nur historischen Themen widmen, sondern auch anderen Genres wie beispielsweise Fantasy. Gegenwärtig arbeitet er zudem an einem Thriller. Mit seiner Familie lebt und arbeitet Arnold Hiess in dem kleinen, beschaulichen 111-Einwohner-Dorf Voitschlag, das im Bezirk Zwettl im niederösterreichischen Waldviertel liegt.

Arnold Hiess: Leben aus dem Schatten

Die Memoiren von Cartouche, dem Meisterdieb und Templermeister, Teil 2

ISBN: 978-3-95655-990-7 (Buch), 978-3-95655-991-4 (E-Book)

328 Seiten, 16,80 Euro.

https://edition-digital.de/Hiess/Cartouche2/
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.