Komplementärmediziner - ganzheitliche präventive Betreuung mithilfe einer Phytopräventologin

Die ganzheitliche präventive Betreuung stellt in Zukunft einen Schwerpunkt der Gesundheitsvorsorge dar. Komplementärmediziner könnten sich jetzt durch Fortbildungen ihrer med. Fachkräfte zu Phytopräventologinnen als wichtigste Experten und Ansprechpartner

(lifePR) ( Melle, )
Gerade zukünftige Generationen benötigen eine hohe Vitalitätsbasis um die lange durchschnittliche Lebenszeit von voraussichtlich über 85 Jahren vital und kostengünstig zu erleben.

Für das Gesundheitswesen ergeben sich daraus neue Schwerpunkte, wie die Steigerung der Vitalität von Kindesbeinen an und das gesunde Erreichen eines hohen Alters durch umfassende und flächendeckende vorsorgende Gesundheitsbetreuung.

Aktuell ist es niedergelassenen Komplementärmedizinern durch die Fortbildung Ihres medizinischen Personals zu Phytopräventologinnen möglich, mit präventiv wirkenden Leistungen eine wirtschaftlich sinnvolle Ergänzung ihres Praxisangebotes zur Verfügung zu stellen.

Natürlich erfordert die "Integration ganzheitlicher Präventionsangebote" vom Praxisinhaber die Bereitschaft und Konsequenz den eigenen Denkansatz zu erweitern und technisierte Behandlungen durch beratungsintensivere Betreuung zu ergänzen.

Komplementärmediziner, die ihre berufliche Erfüllung im Dienst am Menschen sehen, bedienen mit einem zusätzlichen präventiv wirkenden Leistungsangebot den ganzheitlich orientierten Patienten. Mithilfe der Phytopräventologin ist eine wirtschaftlich sinnvolle Einbindung in die Praxis effektiv umsetzbar. Damit ist der Praxis die Möglichkeit gegeben, zusätzliche Gewinne zu erzielen.

Im Rahmen der Anwendung besonderer Therapieverfahren, wie TCM, Klassische Naturheilkunde, Homöopathie, Umweltmedizin, Anthroposophische Behandlungen ergeben sich für den Arzt und sein fachkompetentes Personal wirtschaftliche und therapeutische Erfolge.

Die gezielte konzeptionelle Integration von ganzheitlicher Prävention bietet den medizinischen Einrichtungen eine effektive Ergänzung des Leistungsangebotes und steigert somit die Zufriedenheit aller Beteiligten.

Termine der nächsten Tagesseminare:

Umweltgifte
Samstag 21.03.2009
Hannover
Referent: Dr. J. Mutter

Grundlagen einer vitalen Zukunft
Sonntag 22.03.2009
Hannover
Referentin: Dr. K. Jülicher

Der Bildungsträger DGP-Deutsche Gesellschaft für Prävention KG bietet in Kooperation mit dem Bildungswerk für Gesundheitsberufe e. V. in Hannover, Kamen und demnächst auch in Berlin und Karlsruhe Seminare zum Thema "Integration von ganzheitlicher Prävention" an.

http://www.dgp-praevention.de, eMail: info@dgp-praevention.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.