DRK - Medienpreis 2019 Die Preisträger stehen fest!

Persönliche Schicksale stehen im Mittelpunkt … Preisverleihung am Montag, 16. September 2019 mit DRK-Ehrenpräsident Dr. Rudolf Seiters in Bremen

DRK-Medienpreis (lifePR) ( Bremen, )
Preisverleihung am Montag, 16. September 2019 mit DRK-Ehrenpräsident Dr. Rudolf Seiters in Bremen

Moderation: Kirsten Rademacher (Radio Bremen „buten un binnen“)

Die Gewinner des DRK-Medienpreises für das Jahr 2019 stehen fest. Aus den 225 Einsendungen wählte die unabhängige Jury Beiträge aus, die aktuelle sozialpolitische Themen beleuchten und zeigen Menschen, die sich in unvorhergesehenen Lebenssituationen befinden.

Für ihre herausragenden Arbeiten erhalten folgende Journalistinnen und Journalisten den DRK-Medienpreis 2019:

Print
Dominik Stawski
Ihr und ich

Immer wieder klagen Polizei und Feuerwehr über Gaffer. Ihre Meldungen klingen oft harmlos – bis man die Geschichte von Frau Konolli und ihrer Tochter Aida hört. / Ein Kind stirbt …

Stern, Gesellschaft, 31.10.2018

Hörfunk
Tom Schimmeck
Kaputte Krieger

Sechsmal war die Bundeswehr-Veteranin S. im Auslandseinsatz. / Die Zahl der Ex-Krieger mit schweren Traumata steigt. / Die Bundeswehr setzt auf Psychologen testet Online-Therapien… / Posttraumatische Belastungsstörungen

MDR / MDR Kultur, 22.11.2018

Fernsehen
Christina Zühlke
Und dann waren sie weg

Solingen, 25 Jahre nach dem Brandanschlag / Es waren Menschen, wie du und ich. Mit Träumen und Hoffnungen und dann waren sie einfach weg. / Fünf Frauen und Mädchen waren ums Leben gekommen.

WDR TV, 23.05.2018

Die Preisträger und ihre Arbeiten werden im Rahmen eines Festaktes dem Publikum ausführlich vorgestellt.

Feierliche Verleihung „DRK-Medienpreis 2019“
Montag, 16. September 2019 um 18.00 Uhr
Haus Schütting
Am Markt 13, 28209 Bremen

Im Beisein von DRK-Ehrenpräsident Dr. Rudolf Seiters werden die Preise übergeben.  Durch den Abend führt erstmals Kirsten Rademacher, bekannt als Moderatorin des täglichen TV-Magazins „buten un binnen“ (Radio Bremen).

Zum 13. Mal würdigt das Deutsche Rote Kreuz mit dem DRK-Medienpreis journalistische Arbeiten, die sich mit den Grundsätzen des Roten Kreuzes beschäftigen. Der DRK-Medienpreis ist mit insgesamt 10.000 Euro dotiert. Der DRK-Kreisverband Bremen stiftet den Medienpreis mit Unterstützung der AOK Bremen/Bremerhaven und dem DIAKO Bremen.

In einem mehrstufigen Auswahlverfahren verständigte sich die Jury unter Schirmherrschaft des verstorbenen Präsidenten der Bremischen Bürgerschaft, Christian Weber, aus 225 qualitativ hochwertigen Einsendungen auf die diesjährigen Preisträger. Die achtköpfige Jury aus Journalisten aller Sparten war sich einig: „Die ausgezeichneten Arbeiten überzeugen durch ihre hohe gesellschaftliche Relevanz, ihre Eindringlichkeit der Perspektiven und Qualität der Darstellung. Die Wirkung der Beiträge auf das gesellschaftliche Bewusstsein machen sie zu verdienten Gewinnern des DRK-Medienpreises 2019“, so Jury Mitglied Dr. Klaus Sondergeld.

Wir laden alle Medienvertreter recht herzlich zur Berichterstattung ein.

www.drk-bremen.de
www.drk-medienpreis.de

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.