Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 901211

Deutsches Maiskomitee e.V. Brühler Straße 9 53119 Bonn, Deutschland http://www.Maiskomitee.de
Ansprechpartner:in Herr Jochen Herrmann +49 228 9265815

Mais im Zweitfruchtanbau

(lifePR) (Bonn, )
Die alljährliche Umfrage des Marktforschungsunternehmens Kynetec (ehemals Kleffmann Group) im Auftrag des Deutschen Maiskomitees e.V. (DMK) widmet sich verschiedenen Facetten des Maisanbaus. In diesem Frühjahr wurden die 2.086 interviewten maisanbauenden Betriebe unter anderem gefragt, ob sie für dieses Jahr einen Zweitfruchtanbau von Mais planen.

So sind 9 % der Befragten entschlossen, einen Zweitfruchtanbau vorzunehmen, in der Regel nach Getreide-Ganzpflanzensilage oder sehr früher Wintergerste. Im Vorjahr hatten 11 % der Betriebe angegeben, einen solchen Zweitfruchtanbau durchzuführen.

Trotz des prozentualen Rückgangs der Betriebe steigt die Fläche, auf der in diesem Jahr Zweitfruchtmais wächst, von rund 132.000 ha (2021) auf 136.000 ha (2022) an. In Brandenburg (einschließlich Berlin) hat sich bei gleichbleibender Anzahl der Betriebe die Fläche im Vergleich zum Vorjahr mit nun 26.150 ha beinahe verdoppelt. Damit hat Brandenburg Niedersachsen (einschließlich Bremen), das bisher führende Bundesland beim Zweitfruchtanbau, abgelöst. Dort ist diese Nutzungsform auf 21.740 ha (Vorjahr: ca. 25.000 ha) vorgesehen. Nächstfolgendes Bundesland im Ländervergleich ist Bayern mit 21.300 ha. Hier hat sich die Fläche im Vergleich zum Vorjahr auf 13.850 ha ebenfalls stark erhöht. Schlusslichter bilden Thüringen mit 2.900 ha und Rheinland-Pfalz (einschließlich Saarland) mit gut 500 ha geplantem Zweitfruchtanbau.

Website Promotion

Website Promotion
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.