Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 917941

Deutsches Maiskomitee e.V. Brühler Straße 9 53119 Bonn, Deutschland http://www.Maiskomitee.de
Ansprechpartner:in Herr Jochen Herrmann +49 228 9265815

Letzte Chance zur Anmeldung für den DMK-Praktikertag

(lifePR) (Bonn, )
Nach zweijähriger, coronabedingter Pause findet nun am 25. Oktober 2022 wieder ein Praktikertag „Stoppelbearbeitung und Bodenbearbeitung nach Mais“ des Deutschen Maiskomitees e. V. (DMK) statt. Dazu laden das DMK, die Landwirtschaftskammer Nordrhein-Westfalen (LWK NRW) und die Gesellschaft für konservierende Bodenbearbeitung e. V. (GKB) in das Versuchs- und Bildungszentrum Landwirtschaft auf Haus Düsse in Bad Sassendorf ein.

Wie schon in den Vorjahren ist der Praktikertag unterteilt in eine Vortragsveranstaltung am Vormittag und eine praxisnahe Maschinenvorführung auf dem Feld am Nachmittag. Landwirte, Berater, Maisexperten und Interessierte sind herzlich eingeladen, den Vorträgen zu den verschiedensten Facetten des Maisanbaus zu folgen und zu diskutieren. Dr. Carola Pekrun, Professorin und Prorektorin an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt in Nürtingen-Geislingen, wird das Programm moderieren.

Ein Vortragsprogramm, das zur Diskussion anregt

Das Programm startet um 9:30 Uhr mit begrüßenden Worten des LWK NRW-Präsidenten Karl Werring. Es folgen fünf Fachvorträge von Referenten der LWK NRW. So wird Johannes Klewitz über den Maisanbau und einen Versuchsstandort im südlichen Westfalen berichten, gefolgt von einem Beitrag zu den Möglichkeiten und Grenzen der mechanischen Unkrautregulierung von Günter Klingenhagen. Nach einer Kaffeepause schießen sich zwei Vorträge zum Thema Krankheiten und Schaderreger an. Bernd Rüter wird sich der Biologie, Befallsentwicklung und Bekämpfung des Maiszünslers widmen und Norbert Erhardt wird seine Expertise im Umgang mit pilzlichen Schaderregern an Mais teilen. Den Abschluss und Übergang zur Maschinenvorführung am Nachmittag bildet der Vortrag von Alexander Czech zum Maschineneinsatz während und nach der Maisernte unter phytosanitären Aspekten.

Nach zwei Jahren wieder Maschinenvorführungen

Alexander Czech wird die Maschinenvorführungen nach der Mittagspause auf einer nahegelegenen abgeernteten Silomaisfläche begleiten. Programmpunkte werden hier sein: Der Einsatz von aktiven und passiven Geräten zur Zerkleinerung von Stoppelresten nach Silomais, Geräte zur Bodenbearbeitung und die Demonstration der Silo- und Körnermaisernte mit gleichzeitiger intensiver Maisstoppel-Zerkleinerung.

Interessierte haben noch bis zum 18. Oktober Gelegenheit, sich auf der DMK-Website unter www.maiskomitee.de/Termine anzumelden. Am Veranstaltungstag wird eine Kostenpauschale von 20 Euro erhoben. Schülerinnen und Schüler sowie Studierende und Auszubildende zahlen einen ermäßigten Eintritt von 10 Euro.

Website Promotion

Website Promotion
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.