Mittwoch, 18. Juli 2018


  • Pressemitteilung BoxID 13696

Schriftdolmetscher - Stark im Dolmetschen

Berlin, (lifePR) - Wer Sprache nicht mehr akustisch verstehen kann, kann mit Hilfe von Schriftdolmetschern trotzdem einem Gespräch oder Vortrag folgen. Schriftdolmetscher setzen per Computer das gesprochene Wort simultan in Text um und die hörgeschädigten Menschen lesen mit. Für gehörlose Menschen ist Lautsprache eine Fremdsprache, selbst als Text. Diese Betroffenengruppe braucht Gebärdensprachdolmetscher. Wer lautsprachlich aufgewachsen ist und im Laufe seines Lebens ertaubt, kann mit Hilfe eines Schriftdolmetschers weiter seine Muttersprache, die Lautsprache verstehen.

Der Deutsche Schwerhörigenbund e.V. (DSB) hat sich seit Schaffung der Behindertengleichstellungsgesetze stark gemacht für die Umsetzung des gesetzlichen Anspruchs auf Kommunikationshilfen für Schwerhörige und Ertaubte. Gemeinsam mit anerkannten Bildungseinrichtungen hat der DSB Ausbildungslehrgänge zum Schriftdolmetscher ins Leben gerufen. Auf seinem diesjährigen Bundeskongress vom 20. bis 23. September 2007 im Tagungszentrum Gemeinschaftshaus Langwasser, Glogauer Str. 50, 90473 Nürnberg können Sie die Arbeit der Dolmetscher live miterleben.

In den zahlreichen Workshops, Diskussionsrunden und Vorträgen, die allen Interessierten offen stehen, werden Schriftdolmetscher aus den Schriftdolmetschervermittlungszentralen der Paulinenpflege Winnenden e.V. und des Deutschen Schwerhörigenbundes Landesverband NRW e.V. eingesetzt. Im Hörmobil des DSB können Sie sich über diese Art von Kommunikationshilfen näher informieren und persönliche Beratung zu Schriftdolmetschereinsätzen im beruflichen und privaten Umfeld erhalten.

Der Deutsche Schwerhörigenbund e.V. sorgt für Qualitätsstandards, organisiert Vermittlungsdienste und setzt sich dafür ein, dass die Schriftdolmetscherassistenz angemessen honoriert wird. Der DSB richtet nicht nur sozialpolitische Forderungen an die Politik und staatliche Stellen, sondern wirkt aktiv bei der Umsetzung mit.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer