Montag, 27. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 47223

Braun: Ausbildungsverträge auch im Mai deutlich über Vorjahresniveau

Unternehmen sollen offene Stellen Arbeitsagenturen melden

(lifePR) (Berlin, ) Mit 141.242 liegt die Zahl der eingetragenen Ausbildungsverträge im Bereich der Industrie- und Handelskammern (IHKs) bis Ende Mai erneut deutlich über der des Superjahres 2007. Das entspricht einem Plus von rund 8.000 Verträgen oder 6,0 Prozent im Vergleich zum Vorjahr. Das gab der Deutsche Industrie- und Handelskammertag (DIHK) heute in Berlin bekannt.

DIHK-Präsident Ludwig Georg Braun unterstrich: "Diese Daten bestätigen unsere bisherige Einschätzung, dass es Ende September 2008 erstmals wieder mehr Lehrstellen als Bewerber geben wird." Auch wenn noch nicht sicher sei, in welchem Umfang Unternehmen früher als in den letzten Jahren Ausbildungsverträge abgeschlossen haben, um sich die besten Jugendlichen zu sichern.

Immer mehr Unternehmen berichteten inzwischen, keine geeigneten Bewerber für ihre Lehrstellen zu finden, erklärte Braun. Er bat Unternehmen aber dringend, die Suche nicht vorzeitig aufzugeben, sondern offene Stellen z.B. auch den Arbeitsagenturen zu melden. Braun: "Diese haben sich in den vergangenen Jahren besser aufgestellt und vielerorts ihre Vermittlungsarbeit intensiviert." Nach einer aktuellen Umfrage des DIHK meldet derzeit nur jedes zweite Unternehmen seine Plätze regelmäßig den Agenturen. Braun empfahl: "Testen Sie doch einfach mal die Arbeit der Agenturen, auch wenn es früher mal negative Erfahrungen gab."
Diese Pressemitteilung posten:
Disclaimer