Spazieren gehen stärkt die Venen

(lifePR) ( Bad Bertrich, )
Jetzt einfach mit einem Tee auf die Couch und die Heizung so richtig schön kuschelig hochdrehen – wenn die Tage kürzer werden und es draußen nasskalt ist, fällt es schwerer, sich für Bewegung zu begeistern. Doch auch in der kühlen Jahreszeit ist es wichtig, sich regelmäßig zu bewegen. Denn ohne die Unterstützung durch die Muskeln können die Venen das Blut nur unzureichend transportieren. Darauf macht die gemeinnützige Deutsche Venen-Liga e.V. (DVL) aufmerksam.

Es muss nicht anstrengender Sport sein. Venen profitieren schon von moderater Bewegung im Alltag. Wer locker spazieren geht, aktiviert dabei seine Beinmuskeln. Diese wiederum ziehen sich zusammen und drücken auf die Venenwände. Die Venen verengen sich, das venöse Blut wird so Richtung Herz befördert. Dabei verhindern die filigranen Venenklappen, dass das Blut Richtung Fuß zurückfließt – ähnlich wie Rückschlagventile.

Zu den besonders venenfreundlichen Sportarten gehören zudem zum Beispiel

-Nordic Walking
-Radfahren
-Ski-Langlauf
und Schwimmen.

Weitere Infos und Tipps zum Thema Venengesundheit gibt es in der DVL-Venenfibel. https://venenliga.de/ratgeber/venen-fibel
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.