Save the Date: Pressekonferenz zum Welt-Parkinson-Tag

Strategien gegen die Parkinsonepidemie

(lifePR) ( Berlin, )
Anlässlich des Welt-Parkinson-Tages am 11. April lädt die Deutsche Gesellschaft für Parkinson und Bewegungsstörungen e.V. am 1. April 2019 zu einer nationalen Pressekonferenz in München ein. Führende Parkinsonexperten berichten über den Bedarf und die Fortschritte in der Versorgung von Parkinsonpatienten sowie über neue Strategien in der klinischen Forschung wie Früherkennung, Frühbehandlung und Antikörpertherapien.

Das Risiko, an einer Demenz zu erkranken, nimmt in Industriestaaten derzeit ab, während es für die Parkinsonkrankheit kontinuierlich steigt:

Die Zahl der weltweit Erkrankten soll sich bis 2040 mindestens verdoppeln oder gar verdreifachen. Allein in Deutschland gibt es heute bereits rund 400.000 Betroffene, wie Hochrechnungen aus Krankenkassendaten zeigen.

Angesichts dieser Parkinsonepidemie ist es von großer Bedeutung, weiter an den teilweise noch unbekannten Ursachen der Krankheit zu forschen. Bisher können lediglich die Symptome behandelt werden. Durch neue kausale Therapieansätze rechnen Forscher in absehbarer Zeit mit einem Durchbruch. Deutsche Parkinsonforscher sind führend dabei.

Prof. Dr. med. Günter U. Höglinger, neuer Präsident der DPG und Parkinsonforscher an der TU München, wird mit vier weiteren Experten aus ganz Deutschland an der Pressekonferenz teilnehmen. Die Pressekonferenz richtet sich ausdrücklich auch an Publikumsmedien und findet statt am 1. April, 12 Uhr, im PresseClub München, Marienplatz 22, 80331 München.

Wir freuen uns über Ihre formlose Anmeldung unter presse@parkinson-gesellschaft.de. Wenden Sie sich bei allen Rückfragen, auch gerne im Vorfeld der Pressekonferenz, an die Pressestelle der DPG.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.