DAK-Gesundheit macht erstmals die versicherteneigene Online-Abfrage des Befreiungsstatus für alle möglich – an den Gesundheitsterminals der DeGIV.

Das Recht des Dateninhabers auf informationelle Selbstbestimmung wird bei der DAK nun ganz praktisch etwas zum Anfassen – zum echten Vorteil von Versicherten und Gesundheitsdienstleistern.

Eine mögliche Bauart des Digitalen Servicepunktes
(lifePR) ( Kamp-Lintfort, )
Mit der neu auf allen Gesundheitsterminals zur Verfügung stehenden kinderleichten Prüfung des aktuellen Zuzahlungsstatus durch die Versicherten selbst ermöglicht die DAK erstmals in Deutschland die eigenständige Abfrage der individuellen Befreiungssituation. Versicherte erhalten damit einen Blick in das Krankenkassensystem.Diese neue Funktion vermeidet Abrechnungsstörungen oder unnötige Zahlungsvorgänge bei den Leistungserbringern. Auch Apotheken und Sanitätshäuser profitieren so vom Digital-Engagement der DAK spürbar und reduzieren eigenen Aufwand.

Die besondere Sicherheitsstruktur der Digitalen Servicepunkte der DeGIV macht es möglich. Abseits der zunehmenden Risiken von Smartphone und PC oder Leitungen im offenen Internet werden so zukünftig neue vertrauensgeschützte Interaktionen umsetzbar. Die DAK etabliert dies als erste Krankenkasse Deutschlands konsequent als weiteren Baustein eines modernen Digitalservice für alle Kunden – auch für Personen, die nur aus Bequemlichkeit die aufwandslose Erledigung nutzen. Gleichzeitig erreicht dies die von Online-Geschäftsstellen noch nicht profitierenden Bevölkerungsteile ohne Besitz und Wissen von Technik oder Pflege derselben.

Diese Funktion steht ab sofort an allen Digitalen Servicepunkten zur Verfügung, deren Standorte unter Gesundheitsterminals | DAK-Gesundheit zu finden sind.

 
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.