Freitag, 24. November 2017


Merkwürdige Ernährungstrends

Was aktuell angesagt ist

Langenaltheim, (lifePR) - Es gibt schon sehr seltsame Trends im Bereich der Ernährung. Manche sind absolut verrückt, andere können gefährlich werden und die nächsten machen durchaus Sinn. Doch wie erkennt man jetzt wirklich die besseren Ernährungstrends von den schlechten? Wir haben ein paar der aktuellen Trends zusammengestellt und geben einen Einblick in diese Ernährungsweisen.

Paleo, clean Eating und Co.

Paleo, das klingt wie ein Kleidungsstück. Ist aber ein Ernährungstrend, der sich gerade weltweit durchsetzt. Paleo gibt es schon länger. Um genau zu sein liegt die Basis sogar in der Steinzeit. Daher kommt auch der Name. Paleologische Ernährung. Sprichwörtlich kommt hier nur das auf den Teller, was zur Steinzeit existierte. Es wird also komplett auf Reis, Nudeln, Kartoffeln, Brot und Zucker verzichtet. Es gibt sogar schon Restaurants speziell für diese Form der Ernährung. Ernährungsexperten geben aber zu bedenken, dass unsere heutigen Körper einen ganz anderen Bedarf haben, als der unserer steinzeitlichen Vorfahren. Daher können sich schnell Mangelerscheinungen einstellen.

Pulver als Nahrungsersatz

Es klingt echt verrückt, aber es gibt Pulver, die mit Wasser angerührt werden und eine komplette Nahrung ersetzen sollen. Im Grunde handelt es sich um Raumfahrernahrung für Verbraucher. Der Haken dabei ist, dass dies keine dauerhafte Alternative sein kann. Der Darm muss feste Nahrung zum Verdauen erhalten. Für Zwischendurch, als Ergänzung kann es aber sinnvoll sein, denn Wissenschaftler erklären, dass man heute in Ersatznahrung, welche als Ergänzung zur gesunden Ernährung eingenommen wird, durchaus eine Kombination erzeugen kann, welche dem Körper wertvolle Nährstoffe liefert. Hochwertige Nahrungsergänzungsmittel sind hier ein sehr gutes Beispiel. Auf dauerhafte Ernährung durch Pulvernahrung sollte aber niemand setzen.

Die große Gefahr des Clean Eating

Clean Eating setzt sich aus unverarbeiteten Lebensmitteln zusammen, welche frisch zubereitet werden. Getreideprodukte sollten generell vermieden werden. Clean Eating ist mittlerweile stark in Verruf geraten, denn neben Getreide stehen noch zahlreiche andere Produkte auf der Liste, welche von eingefleischten Clean Eatern komplett gemieden werden. Es gibt zahlreiche Fälle in denen es nicht nur zu Mangelerscheinungen, sondern auch zu starken körperlichen Beschwerden kam. Magersucht und eine gewisse Verbissenheit sind mittlerweile ebenfalls Erscheinungsbilder, welche mit Clean Eating im Kontext stehen. Experten raten zum Konsum von unverarbeiteten Lebensmitteln, aber auf gesunde Weise. Der Verzicht auf bestimmte Lebensmittel kann über einen gewissen Zeitraum gesundheitliche Probleme fördern und hervorrufen.

Die passende Ernährung finden

Eine gesunde Ernährung setzt sich aus einem gesunden Lebensstil zusammen. Hierzu zählen neben körperliche Betätigung, auch die Aufnahme von ausreichend Flüssigkeit. Auf Alkohol, Nikotin oder auch Koffein sollte möglichst verzichtet werden. Jeder kann für sich die passende Ernährung finden. Ernährungsexperten stehen hier gerne beratend zur Seite. Je nach Alter, Alltag und körperlicher Verfassung kann somit die Ernährungsweise eruiert werden, welche zum jeweiligen Menschen passt. Trends kommen und gehen, aber eine gesunde und ausgewogene Ernährung bleibt bestehen.

Weitere Fakten und Informationen zur Ernährung und entsprechend passende Produkte finden Sie auch unter www.decouvie.com.
 
Verfasser:
Leoni-Daniela Unfried PR

Kontakt & weitere Informationen:
DecouVie GmbH
Bräugasse 2
D 91799 Rehlingen
Tel: +49 9142 96880
Email: info@decouvie.com
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

DecouVie GmbH

Eine wichtige Bedingung für ein gesundes Leben voll Vitalität, Energie und optimaler Regeneration, ist eine ausgewogene Ernährung und Bewegung.

Wir von DecouVie® haben in Zusammenarbeit mit führenden Ärzten, Pharmazeuten und Ernährungswissenschaftlern eine Reihe von wirksamen Produkten entwickelt. Für uns steht dabei die Qualität der Erzeugnisse an erster Stelle.

Der Gebrauch von natürlichen Ingredienzien und standardisierten Extrakten (wobei die Konzentration der aktiven Bestandteile standardisiert ist) garantiert die optimale Bioverfügbarkeit in jedem unserer Produkte.

- Beste Qualität: Wir verwenden ausschließlich Ingredienzien von hochwertiger Qualität, was durch aufwändige Analyseverfahren sichergestellt wird.
- ISO: Seit Dezember 2008 haben wir ein Qualitätsmanagement gemäß ISO 9001:2000 eingeführt.
- GMP und HACCP: Die Produktion erfolgt in anerkannten Laboratorien unter Aufsicht von Pharmazeuten unter den Richtlinien GMP (Good Manufactoring Practices) und HACCP (Hazard Analysis Control Critical Points).
- Verpackung und Lagerung: Unsere Lagerung und Verpackung gewährleisten den Erhalt der Bioenergetik der Produkte.
- Alle unsere Produkte sind in Deutschland beim Bundesamt für Verbraucherschutz registriert. Sie verfügen über eine Pharma- Zentralnummer (PZN) und sind in allen deutschen und österreichischen Apotheken erhältlich!
- Produktentwicklung: Alle neuen Formulierungen werden durch ein Team von Medizinern und Pharmazeuten entwickelt und folgen dem Prinzip der orthomolekularen Medizin und der Naturheilkunde.

Ein professionelles Team steht Ihnen jederzeit für Anfragen und Anregungen zur Verfügung. Wir freuen uns auf Sie!

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer