Mehr Raum für die Kindertages-Betreuung auf dem Christophsbad-Gelände

Der Neubau der Betriebskindertagesstätte mit 60 Plätzen für Unter- und Über-Dreijährige verzögert sich

Auf diesem Grundstück an der Christophsbad-Allee, an der Abzweigung zum Parkhaus,  soll die Betriebskindertagesstätte des Klinikums Christophsbads gebaut werden (lifePR) ( Göppingen, )
Die Fertigstellung des Neubaus an der Christophsbad-Allee für die öffentliche Betriebskindertagesstätte verzögert sich voraussichtlich um etwa ein Jahr. Das Baufenster für den Neubau mit Garten und ausreichenden Parkplätzen oberhalb des Parkhauses wird vergrößert, um eine für Kinder und Eltern optimale Architektur und Raumgestaltung zu schaffen. Für den veränderten Bebauungsplan sind ein Grundstücktausch mit der Stadt Göppingen und eine Genehmigung durch den Gemeinderat notwendig. Parallel geht die Planung mit den Architekten weiter. Insgesamt 60 Kita-Plätze, davon 40 Plätze in zwei Gruppen für Über-Dreijährige und 20 Plätze verteilt auf zwei Gruppen für Unter-Dreijährige wird das Klinikum Christophsbad als Betreiber einrichten. Mit der Eröffnung ist nach derzeitiger Planung Ende 2020 zu rechnen.

„Wir möchten sowohl unseren Mitarbeitern, als auch Göppinger Bürgern eine gute, verlässliche, förderliche und gleichzeitig bereichernde Kinderbetreuung bieten. Dies ist ein ebenso wichtiger Faktor für den Standort Göppingen, für die Mitarbeiterbindung und für die Personalgewinnung des Klinikums Christophsbad“, sagt Bernhard Wehde, Geschäftsführer (Sprecher) des Klinikums Christophsbad. Jeweils die Hälfte, also 30 Plätze, stehen für Arbeitnehmer des Christophsbads sowie für Arbeitnehmer außerhalb des Göppinger Stadtgebiets bereit.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.