lifePR
Pressemitteilung BoxID: 335434 (BSZ Bund für soziales und ziviles Rechtsbewußtsein e.V.)
  • BSZ Bund für soziales und ziviles Rechtsbewußtsein e.V.
  • Groß-Zimmerner-Str. 36 a
  • 64807 Dieburg
  • http://www.fachanwalt-hotline.de
  • Ansprechpartner
  • +49 (6071) 9816810

SIAG Schaaf Industrie AG Sanierungsvorschlag in greifbarer Nähe

Trotz Sanierungsvorhaben bleiben erhebliche Verluste für die Gläubiger!

(lifePR) (Dieburg, ) Am 25.07.2012 fand der Berichtstermin im Insolvenzverfahren der SIAG Schaaf Industrie AG und der fünf weiteren insolventen Tochtergesellschaften statt.

Sowohl der "Sanierungsvorstand" Herr Rechtsanwalt Andrew Seidl als auch der Sachwalter Herr Rechtsanwalt Dr. Jan Markus Plathner standen für den Bericht und die Fragen der Gläubiger zur Verfügung.

Ausführlich wurde von dem Sanierungsvorstand und dem Sachwalter die Situation der SIAG Gruppe dargestellt und erläutert, welche Anstrengungen bisher auf dem Weg einer Sanierung unternommen wurden. Die bislang ergriffenen Schritte wurden seitens der Gläubiger einstimmig gebilligt und für den weiteren geplanten Weg das Vertrauen ausgesprochen. Aus diesem Grund wurde der Sachwalter auch in seinem Amt bestätigt, der Weg für einen Insolvenzplan als Sanierungsweg bereitet. Der Vorstand der SIAG Schaaf Industrie AG erklärte, dass er so schnell als möglich einen Insolvenzplan aufstellen und zur Diskussion stellen will.

Aufgrund der mitgeteilten Zahlen wurde den anwesenden Gläubigern jedoch klar, dass sie aus der Insolvenz nur einen geringen Teil ihrer Forderungen werden befriedigen können.

Seitens des Vorstandes und des Sachwalters wurde ebenfalls mitgeteilt, dass Individualschäden, insbesondere möglicherweise Schäden der Anleihegläubiger z.B. aus Prospekthaftung oder bestimmten weiteren Haftungstatbeständen der Vorstände und Aufsichtsräte, von jedem Anleger selbst geltend gemacht werden müssen. Eine entsprechende Befugnis des Sachwalters hierzu sei nicht gegeben.

Die Hinweise auf solche Haftungstatbestände der Vorstände und Aufsichtsräte bzw. weiterer Prospektverantwortlicher verdichten sich nach Auffassung von RA Torsten Geißler Vertrauensanwalt des BSZ e.V. immer mehr. Eine Mittelfehlverwendung der Anleihegelder bzw. eine fehlende Kommunikation bezüglich der Unternehmensdaten zum Nachteil der Anleihegläubiger ist wohl nicht von der Hand zu weisen. Unter diesen Umständen bestehen berechtigte Ansprüche der Anleihegläubiger und es eröffnen sich realistische Möglichkeiten zur Schließung der erlittenen Verluste. Erfahrungsgemäß verfügen Vorstände und Aufsichtsräte über sogenannte D&O Versicherungen, die in solchen Fällen die erlittenen Schäden ausgleichen müssen, weiß Fachanwalt für Bank- und Kapitalmarktrecht und BSZ e.V. Vertrauensanwalt RA Torsten Geißler. Aus diesen Argumenten heraus gibt es sehr gute Gründe sich der Interessengemeinschaft des BSZ e.V. " SIAG Schaaf Industrie AG" anzuschließen.

Für die Prüfung von Ansprüchen aus Anlagen in SIAG Schaaf Industrie AG durch Fachanwälte für Bank- und Kapitalmarktrecht, hat der BSZ e.V. die Interessengemeinschaft "SIAG Schaaf Industrie AG" gegründet. Es bestehen gute Gründe hier die Interessen zu bündeln und prüfen zu lassen und der Interessengemeinschaft beizutreten.

BSZ® Bund für soziales und ziviles Rechtsbewußtsein e.V.
Lagerstr. 49
64807 Dieburg
Telefon: 06071-9816810
Internet: http://www.fachanwalt-hotline.eu

Direkter Link zum Anmeldeformular für eine BSZ® Anlegerschutzgemeinschaft: http://www.fachanwalt-hotline.eu/...

Dieser Text gibt den Beitrag vom 27. Juli 2012 wieder. Hiernach eintretende Veränderungen des Sachverhaltes sind nicht berücksichtigt und können zu einer anderen Einschätzung führen.
mhg