Dienstag, 17. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 48832

Fachhochschule Lausitz öffnet ihre Türen in Senftenberg

Senftenberg, (lifePR) - Hochschule live erleben, das können die Besucher des Tages der offenen Tür der Fachhochschule Lausitz am Sonnabend, dem 14. Juni 2008, von 10 bis 16 Uhr in Senftenberg. Neben Abiturienten sind alle anderen Schülerinnen und Schüler mit ihren Eltern, Großeltern, Geschwistern, Freunden, Lehrern und weiteren Interessenten auf den FHL-Campus in der Großenhainer Straße 57 eingeladen. Freuen können ie sich nicht nur auf Informationen rund um das Studium, sondern auch auf ein abwechslungsreiches Programm für die ganze Familie, und darüber hinaus auf einer Vielzahl attraktiver Gewinne.

Informationen rund um das Studium

Der Präsident der FH Lausitz, Prof. Dr. Günter H. Schulz, eröffnet den Tag der offenen Tür um 10 Uhr im Foyer des Konrad-Zuse- Medienzentrums. Sowohl die Senftenberger Fachbereiche der Hochschule, Bio-, Chemie- und Verfahrenstechnik und Informatik/ Elektrotechnik/ Maschinenbau, als auch die Cottbuser Fachbereiche, Architektur/ Bauingenieurwesen/ Versorgungstechnik, Musikpädagogik und Sozialwesen, stellen sich hier mit ihren mehr als 20 zukunftsorientierten Studiengängen vor, über die sie darüber hinaus in Vorträgen umfassend informieren. Aber auch das Sprachenzentrum, die Hochschulbibliothek, das Akademische Auslandsamt, das Studienzentrum für barrierefreie Lehre und Forschung, ebenso wichtige Partner der FHL, so das Studentenwerk Frankfurt (Oder), gestalten das attraktive Programm mit. Informationen zu Berufschancen erteilen die Lausitzer Technologietransferstelle (LAUTT) und der Verein Deutscher Ingenieure (VDI). Die Hochschulbibliothek organisiert einen Buchbasar.

Wissenschaft zu Anfassen

Die Besucher können sich auf umfassende Informationen über aktuelle Studienangebote und Studienbedingungen bis hin zu den Lebensbedingungen für Studierende, auf Spannendes aus der Welt der Wissenschaften, Führungen, Laborbesichtigungen und Experimente sowie interessante Vorträge von Lehrenden, Studierenden und Absolventen freuen. Natürlich stehen auch die neuen hoch modernen Laborgebäude der Biotechnologie und Informatik allen Besuchern offen. Ein Höhepunkt wird um 11 Uhr Eröffnung des ROBERTA - Regiozentrums im Laborgebäude Informatik sein. Ein ROBERTA-Schnupperkurs zur Programmierung von LEGO-Robotern schließt sich an.

Das breit gefächerte Angebot des Tages der offenen Tür reicht von der zerstörungsfreien Untersuchung der Zusammensetzung mitgebrachten Schmuckes und von Mineralien der Besucher bis zu Kleinrobotern in Aktion und Probefahrten mit einem an der Hochschule angefertigten Experimentierfahrrad. Zum Englisch-Test mit Auswertung lädt das Sprachenzentrum um 11 Uhr ein, und 11:15 Uhr gibt es im Rahmen des Vortrags "Musik und Filme aus dem Netz?" Informationen zum Internetrecht. Interessenten an der um 12 Uhr beginnenden Vorlesung Experimentalchemie sollten sich rechtzeitig Sitzplätze im Hörsaal sichern.

Außerdem wird beispielsweise die Frage "Warum "rostet" mein Brunnenwasser?" beantwortet. Für die Bestimmung des Eisengehaltes sollten Besucher eine frische, luftblasenfreie Grundwasserprobe von etwa 0,5 Litern mitbringen. Als Hauptpreise einer Laborrallye des neuen Studienganges Kommunikations- und Elektrotechnik (KOMET) winken den Teilnehmern ein Navigationssystem und ein Internet-Telefon. Der Studentenklub wird zum Café International, in dem sich Studierende den Fragen der Gäste stellen und Tipps zum Studium und Studentenleben geben. Für das leibliche Wohl sorgt das Mensa-Team des Studentenwerkes. Der Lausitzer Biotech e.V. lädt darüber hinaus zur Verkostung von Shii-take-Pilzen ein.

Für die jüngsten Studieninteressenten

Unter dem Motto "Vorsicht Glotze!" informieren Anke Blumenthal und Andreas Rausch vom Rundfunk Berlin Brandenburg in Veranstaltungen der Kinderuni Lausitz, die um 11 und 14 Uhr im Medienzentrum beginnen, über den richtigen Umgang mit dem Fernsehen. "Wer fährt am schnellsten im Schlängellauf?" heißt es um 12:30 Uhr vor dem Laborgebäude Maschinenbau (Gebäude 4) bei einem Hindernisrennen mit einem Modellauto der FH Lausitz. Auch kann man zur gleichen Zeit Blitze in der Hochspannungshalle erleben oder in der Biotechnologie unter dem Mikroskop die Vielfalt des Lebens im Wassertropfen kennen lernen. Ein Anziehungspunkt verspricht bereits ab 10 Uhr im Medienzentrum wieder die Rechenschule des Konrad-Zuse-Computermuseums Hoyerswerda mit alten Rechenhilfsmitteln zu werden. Ebenso steht 10 und 15 Uhr im Informatikgebäude das Zeichnen mit dem Computer auf dem Programm und gibt es um 15 Uhr im Gebäude 4 Gelegenheit an einem Experiment zur Schallanalyse teilzunehmen.

Für gute Stimmung sorgt ganztägig im Eingangsbereich des Gebäudes 14 die Schülerband "Kopfüber". Das Akkordeon-Quintett des Fachbereiches Musikpädagogik und der Chor des Lessing-Gymnasiums Hoyerswerda bestreiten von 10 bis 12 Uhr ein musikalisches Programm in der Mensa. Zu den Mitgestaltern des Tages der offenen Tür zählt auch die Musikschule des Landkreises Oberspreewald-Lausitz mit den von 12 bis 14 Uhr vor dem Studentenklub auftretenden Jugendbands "Burning Bugs" aus Lauchhammer und "Crying Out Loud" aus Senftenberg. Letztere erspielte sich erst kürzlich beim EMERGENZA Wettbewerb in Berlin einen dritten Platz. Mit dem renommierten Percussions-Ensemble "Weberknechte" der Kreismusikschule Gebrüder Graun Finsterwalde findet das kulturelle Begleitprogramm von 15 bis 16 Uhr vor dem Medienzentrum seinen Abschluss.

Attraktive Gewinne werden unter den Teilnehmern einer Besucherbefragung zum Tag der offenen Tür ausgelost. Darunter sind Gutscheine und Karten für namhafte kulturelle, sportliche und touristische Einrichtungen der Region. Hauptpreis ist ein Rundflug mit Prof. Dr. Peter Biegel. Auf sechs Personen wartet eine Fahrt in dem an der FH Lausitz entwickelten Solarboot auf dem Senftenberger See. Ebenso sind von Sponsorten zur Verfügung gestellte Karten bzw. Gutscheine für das Amphitheater Großkoschen, für die Speed-Days auf dem Eurospeedway Lausitz, einen Wellness-Tag im Hotel Seeschlösschen, ein Wochenende mit dem MINI des BMW Autohauses Müller Senftenberg, das drei Monate Fitness und Wellness Im Fitnessclub Vital in Senftenberg unter den Preisen.

Neue Studiengänge an der FH Lausitz

Neu ist an der FH Lausitz unter anderem der konsekutive Bachelor- und Masterstudiengang Kommunikations- und Elektrotechnik (KOMET), der die Vorzüge der Studiengänge Technische Informatik und Kommunikationstechnik sowie Elektrotechnik in sich vereint, ebenso der konsekutive Bachelor- und Masterstudiengang Soziale Arbeit - hervorgegangen aus dem Diplomstudiengang Sozialarbeit/ Sozialpädagogik. Der neue integrierte deutsch-polnische Bachelor- Studiengang Architektur und Städtebau tritt zum Wintersemester 2008/2009 in die Erprobungsphase. Hierfür werden zunächst fünf Studierende in den laufenden Bachelor-Studiengang Architektur immatrikuliert. Ebenfalls neu sind der Masterstudiengang Klimagerechtes Bauen und Betreiben sowie der Masterstudiengang Naturstoffchemie.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer