Donnerstag, 19. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 42221

Berlin festigt die Wirtschaftsbeziehungen zu China

Berlin Partner organisiert Chinareise von Wirtschaftssenator Wolf

Berlin, (lifePR) - Berlins Bürgermeister und Senator für Wirtschaft, Technologie und Frauen, Harald Wolf, wird vom 13. bis 20. Mai 2008 die Städte Hong Kong, Shenzhen und Beijing besuchen. Die Reise dient Gesprächen mit politischen Repräsentanten und Wirtschaftsvertretern zu den Schwerpunktthemen Design und Kreativwirtschaft.

Mit der Wirtschaftsverwaltung Hong Kongs wird Senator Wolf über eine engere Zusammenarbeit im Bereich Design zwischen beiden Städten sprechen und Kontakte mit der Filmindustrie vertiefen.

In Shenzhen, der Nachbarstadt Hong Kongs und ältesten Sonderwirtschaftszone Chinas, eröffnet Senator Wolf eine Ausstellung mit Produkten von 18 Berliner Unternehmen aus der Design- und Kommunikationsbranche. Diese Ausstellung, die vom Internationalen Design Zentrum Berlin (IDZ) zusammengestellt wurde, ist Teil der International Cultural Industry Fair (ICIF) in Shenzhen, der größten Kulturwirtschaftsmesse der Volksrepublik China. Gemeinsam mit dem Bürgermeister von Shenzhen wird Wolf ein Symposium unter dem Titel « Shenzhen-Berlin Creative Industry Collaboration eröffnen». Die Veranstaltung ist Teil einer Kreativwirtschaftsmesse in Shenzhen, der größten in der Volksrepublik China. In Beijing, der letzten Station seiner Reise trifft Senator Wolf unter anderem mit Vertretern der Stadtregierung, einer Unternehmervereinigung und dem Präsidenten der chinesischen Film Foundation zusammen.

Die Reise der Berliner Delegation wird von Berlin Partner GmbH, der vom Berliner Senat beauftragten Gesellschaft für Unternehmensansiedlung, Außenwirtschaftsberatung und Hauptstadt-Marketing, organisiert.
Diese Pressemitteilung posten:

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer