Montag, 29. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 41150

Schaftag & Mühlentag im Bauernhaus-Museum Wolfegg

(lifePR) (Wolfegg, ) Am Pfingstmontag, den 12. Mai 08, veranstaltet das Bauernhaus-Museum Wolfegg von 10 bis 18 Uhr einen Schaftag. Vom Schauhüten über das Schafscheren bis zur Verarbeitung der Wolle und den Verkauf von Schafprodukten dreht sich alles um das Schaf als Nutztier. Die "Stoffenrieder Schäfermusik" sorgt für passende musikalische Unterhaltung. Gleichzeitig werden im Rahmen des "Deutschen Mühlentages" Aktionen rund um das Thema "Mühle und Mahlen" angeboten. Höhepunkt ist die einmalige Öffnung der stillgelegten Schachenmühle neben dem Museum.

Rund um's Schaf Am Pfingstmontag erleben Besucher des Bauernhaus-Museums Wolfegg, wie Border Collies als Hütehunde eine Schafherde auf der Weidefläche halten, bewachen und beschützen. Außerdem ist ein Schafscherer im Museum, der Schafe von ihrer "Winterwolle" befreit.

Auch die Arbeitsgemeinschaft Krainer Steinschafe ist vor Ort und zeigt einige vom Aussterben bedrohte Steinschafe.

Bei verschiedenen Vorführungen und Mitmachprojekten für Kinder können dann die einzelnen Schritte der Wolleverarbeitung von der Rohwolle bis zum fertigen Produkt nachvollzogen werden. Für passende musikalische Unterhaltung sorgt die "Stoffenrieder Schäfermusik": Gesungen werden traditionelle Schäferlieder, begleitet von Schäferpfeife, Flöte, Gitarre und Schalmei. Abgerundet wird der Schaftag mit Ausstellern, die verschiedene Schafprodukte anbieten, von Woll- und Filzprodukten bis hin zu Schafswurst und Produkten aus Schafsmilch für Liebhaber und Kenner.

"Deutscher Mühlentag" im Museum Das Bauernhaus-Museum Wolfegg ist eine Station der Mühlenstraße Oberschwaben. Im Rahmen des "Deutschen Mühlentages", der am Pfingstmontag deutschlandweit durchgeführt wird, finden auch im Museum Aktionen rund um das Thema "Mühle und Mahlen" statt. Nur an diesem Tag ist die seit 1957 stillgelegte Schachenmühle Rauch neben dem Museum mit historischen Mahlgängen und alten Mühlenmaschinen zu besichtigen. Auch die elektrische Hofmühle aus den 1920er Jahren im Museum ist in Betrieb. Bei der Bedienung dieser Mühle können Kinder und Erwachsene mithelfen und so etwas über die Funktionsweise dieser Mühle erfahren. Den Getreidedrusch können Besucher dann beim Betrieb einer alten Dreschmaschine erleben. Außerdem zeigt das Museum die Sammlung "Sackmalerei" des Volkskundemuseums Ostrach.

Für Bewirtung ist am Pfingstmontag gesorgt. Neben Lamm am Spieß werden traditionelle oberschwäbische Gerichte in der Museumsküche angeboten, außerdem gibt es Kaffee und Kuchen.

Pfingstferien-Programm für die ganze Familie Auf den Schaftag folgt ein vielfältiges Pfingstferien-Programm: Jeden Dienstag und Donnerstag werden von 11 bis 17 Uhr verschiedene Mitmachaktionen angeboten. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Und täglich sind Familien eingeladen, sich begleitend zur Räuberausstellung unter dem Motto "Auf zur Räuberjagd! Wer findet den Schatz der Räuberbanden?" im Museum auf die Spuren von der Räubern zu begeben.

Weitere Informationen zum Schaftag und Mühlentag sowie zum Ferienprogramm im Internet unter www.bauernhaus-museum.de oder unter Tel. 07527/95500.
Diese Pressemitteilung posten:
Disclaimer