lifePR
Pressemitteilung BoxID: 733522 (Behr's GmbH)
  • Behr's GmbH
  • Averhoffstraße 10
  • 22085 Hamburg
  • http://www.behrs.de
  • Ansprechpartner
  • Alexandra Clemen
  • +49 (40) 22700873

Deutscher Apotheker Verlag und Behr’s Verlag unterstützen das Hamburger Straßenmagazin Hinz & Kunzt

(lifePR) (Hamburg, ) Mit einer Spende über 3.000,- € unterstützen der Deutsche Apotheker Verlag aus Stuttgart und der Behr’s Verlag aus Hamburg in diesem Jahr das Hamburger Straßenmagazin Hinz & Kunzt zum 25-jährigen Jubiläum.

Am 26.11.2018 übergaben Geschäftsführer Dr. Arno Langbehn vom Behr’s Verlag und seine Mitarbeiterin Claudia Bloß im Namen beider Verlage den Scheck an Frau Gabriele Koch, Verantwortliche für das Spendenmarketing bei Hinz & Kunzt.

Hinz & Kunzt ist eines der ältesten und auflagenstärksten deutschen Straßenmagazine. In der Redaktion arbeiten professionelle Journalisten. Sie berichten monatlich im Straßenmagazin und seit einiger Zeit auch täglich im Internet.

Unter www.hinzundkunzt.de gibt es nicht nur Infos über das Projekt, sondern auch aktuelle Nachrichten und Hintergrundberichte über Soziales, Politik und das Geschehen in der Stadt.

1993 wurde das Straßenmagazin von Obdachlosen und Journalisten gegründet. Es ist zur Heimat für zahlreiche Wohnungslose geworden. Seitdem sind das monatlich erscheinende Heft und seine aktuell 530 Verkäufer nicht mehr aus dem Stadtbild wegzudenken. Hinz & Kuntz ist mittlerweile viel mehr als ein Magazin, das von Obdachlosen verkauft wird. Es bietet seinen Verkäufern u.a. Vertriebsunterstützung, Freizeitangebote und kostenlose Rechtsberatung.

Hinz & Kunzt finanziert sich zu einem Drittel aus dem Magazinverkauf und Anzeigen und zu zwei Drittel aus Spenden, Sponsoring und übrigen Erlösen. Es erhält keine öffentlichen Zuschüsse.

„Für uns als Hamburger Fachbuchverlag lag es nahe, dieses großartige Magazin und die vielen tollen Projekte, die schon 25 Jahre bestehen, zum diesjährigen Jubiläum, zu unterstützen“ so Dr. Arno Langbehn.

Der Behr’s Verlag hat sich auch in diesem Jahr wieder entschieden, auf
Weihnachtsgeschenke zu verzichten undstattdessen das Geld für den guten Zweck zu spenden.

Dafür haben die Mitarbeiter des Verlages verschiedene Projekte vorgeschlagen, die mit Spenden bedacht wurden.

Website Promotion