Ja oder nein?

Künftig sollen sich Menschen pro oder contra Organspende entscheiden

(lifePR) ( Berlin, )
Rund 12.000 Patienten stehen in Deutschland auf der Warteliste für ein neues Organ, weil es zu wenige Spenderorgane gibt. Daher will die Politik die Spendebereitschaft in der Bevölkerung verstärken. Über mögliche Wege zu diesem Ziel diskutierten in einer Gesprächsrunde des AOK-Magazin "Gesundheit und Gesellschaft" (G+G) SPD-Fraktionschef Frank-Walter Steinmeier, der Mediziner Professor Eckhard Nagel, Professor Günter Kirste von der Deutschen Stiftung Organtransplantation und AOK-Vorstand Jürgen Graalmann. Über das Gespräch berichtet Kristin Sporbeck in dem aktuellen Politik-Beitrag im AOK-Radioservice. Weitere Infos zum Thema bietet das G+G-Spezial "Entscheidung für das Leben".

Zum Radiobeitrag:
http://www.aok-bv.de/...

Zum G+G-Spezial:
http://www.aok-bv.de/...
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.