26. Juni 2012: Internationaler Anti-Drogentag

(lifePR) ( Berlin, )
Weltweit konsumieren nach Schätzungen der Vereinten Nationen etwa 200 Millionen Menschen illegale Drogen. In Deutschland sterben nach Angaben der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung jedes Jahr etwa 1.300 Menschen in Folge illegalen Drogenmissbrauchs. Zu den verbotenen Drogen kommt das Problem des stetig steigenden Konsums legaler Drogen wie Alkohol und Tabak. Deshalb haben die Vereinten Nationen den 26. Juni zum internationalen Anti-Drogentag erklärt. Damit wollen sie aufklären und dem Drogenkonsum frühzeitig vorbeugen. Weitere Informationen, Fotos, Texte und Hörfunkbeiträge bietet der AOK-Mediendienst unter:

http://aok-bv.de/...
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.