Grenzlandtheater gibt rasante Farce in der Stadthalle

„Der nackte Wahnsinn“ – vor der Theaterpremiere

(lifePR) ( Alsdorf, )
Zum Auftakt der neuen Spielzeit im Theaterabonnement 2008/2009 der Kulturgemeinde Alsdorf e.V. erwartet die Abonnenten gleich ein Highlight. Am Montag und Dienstag, 22. und 23. September 2008, jeweils 20 Uhr führt das Grenzlandtheater Aachen die Farce "Der nackte Wahnsinn" von Michael Frayn in der Stadthalle Alsdorf auf. Vergessene Texte, verpasste Auftritte, klemmende Kulissentüren: Wer schon immer wissen wollte, wie es auf und hinter der Bühne vor und während einer Premiere vor sich geht, kommt bei der rasanten Farce garantiert auf seine Kosten. Chaos pur: Die Truppe eines Tourneetheaters steht mit der Farce "Nackte Tatsachen" unmittelbar vor der Premiere und nichts klappt. Kein Wunder, dass allmählich nicht nur die Nerven blank liegen. Dabei hätten alle mit dem turbulenten Bühnenspaß, den sie proben, mehr als genug zu tun: Haushälterin Mrs. Clackett will es sich im Haus ihres Arbeitgebers vor dem Fernseher gemütlich machen, als Makler Roger Tramplemain auftaucht, der es sich mit seiner Geliebten Vicki im Bett gemütlich machen will. Einzelkarten sind zum Preis von 13,00 €, Schüler und Studenten zahlen 7,00 € inklusive aller Gebühren im Kartenhaus in der Stadthalle Alsdorf unter 02405 - 94102 und unter www.stadthalle-alsdorf.de noch erhältlich.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.