lifePR
Pressemitteilung BoxID: 555999 (Alpsee Camping GmbH & Co. KG)
  • Alpsee Camping GmbH & Co. KG
  • Seestraße 25
  • 87509 Immenstadt/Bühl
  • http://www.alpsee-camping.de
  • Ansprechpartner
  • Ramona Kramp
  • +49 (8323) 969-6603

Alpsee-Camping News: Moore im Allgäu - verwunschene, abenteuerliche Kleinode am Nordrand der Alpen

Wie kaum ein anderer Lebensraum birgt das Moor unzählige Geschichten: Seine Anziehungskraft und dunklen Mythen lassen den Beobachter erschauern, die Pracht seiner Artenvielfalt staunen

(lifePR) (Immenstadt/Bühl, ) Der Herbst mit seiner gesamten Farbenpracht ist da und die Natur lädt zum Wandern ein.

Die Moorwelten Allgäu sind eröffnet
Zahlreiche Wander- und Radtouren im Oberallgäu geben spannende Einblicke in die oft mystische Welt der Moore. Zum Beispiel in das „Moosaikreich“ in Oy-Mittelberg und Durach, wo die Natur Geschichten erzählt. Hier wurde die Panoramaplattform im Seemoos, die derzeit größte Moorbaustelle eingerichtet. Der Gang über das Hochmoor ist inklusive.

Im „Tuffenmoos“ in der Gemeinde Missen-Wilhams lassen sich auf gelben Flügeln kleine Wunder entdecken. Der Hochmoor-Gelbling „Palli“ (COLIAS PALAENO) führt die Besucher durch seine Welt. Palli will sich hier wieder ansiedeln. Dafür benötigt er die Hilfe des Menschen.

MOORERLEBNIS:
Auf drei kurzen Stegen führen Pfade ins Moor. Palli lädt zum Rundgang über blühende Streuwiesen, Beeren-Paradiese im Hochmoor und eine alte Geländestufe in der Landschaft ein. Hier haben die Bewohner von Missen-Wilhams früher Torf gestochen.

Ausgangspunkt: Ortsmitte Missen oder Skiliftparkplatz Wiederhofen
Wegbeschreibung: Vom Skiliftparkplatz Richtung Alpe Tuffenmoos folgt der Wanderer dem ausgeschilderten Weg entlang eines munter plätschernden Bächleins.
Dauer: Je nach Variante 1,5 bis 3 Std. (6 bis 10 km)
Einkehrmöglichkeiten:
  • Gaststätten in Missen
  • Alpen entlang des Weges
Auch der bekannte Naturfilmer Jan Haft hat die Moore für sich entdeckt: in „Magie der Moore“ entführt er die Zuschauer in die urtümliche Welt der Moore Europas.

Wie kaum ein anderer Lebensraum birgt das Moor unzählige Geschichten: Seine Anziehungskraft und dunklen Mythen lassen den Beobachter erschauern, die Pracht seiner Artenvielfalt staunen. In seinem neuen Film „Magie der Moore“ lenkt der renommierte Naturfilmer Jan Haft („Das grüne Wunder – Unser Wald“) den Blick auf eines der wichtigsten und schönsten Biotope Europas. Im Wechsel der Tages- und Jahreszeiten zeigt der Film einen Ort am Übergang zwischen Wasser und Erde, voller spannender Gegensätze. Neben Wölfen, die durch weiße Wollgrasbüschel ziehen, Kranichen, die im Bruchwald ihre Jungen füttern oder anmutig „tanzenden“ Kreuzottern, erleben wir fleischfressenden Sonnentau und zierliche Moose, deren Sporen krachend explodieren. Ein filigranes Kunstwerk, das von der Natur in Jahrtausenden geschaffen wurde und das wir erst allmählich beginnen zu erforschen, zu verstehen und zu bewahren. Dem Besucher eröffnet sich in dem Film die ursprüngliche Welt großer zusammenhängender Moorkomplexe Europas.

Hochmoore und Niedermoore
Das Lebenselixier der Moore ist Wasser. Wir unterscheiden Hochmoore und Niedermoore.
Hochmoore sind ausschließlich von Regenwasser gespeist und sehr nährstoffarm. Es kommen dort nur wenige spezialisierte Pflanzen und Tiere vor. Niedermoore werden über das Grundwasser mit Nährstoffen versorgt. Dies ist im Alpenvorland äußerst kalkhaltig und somit sehr artenreich.

Charakteristisch für Hochmoore sind Torfmoose. Die wichtigsten Wasserspeicher im Moor. Unter Sauerstoffabschluss sammeln sich abgestorbene Pflanzenteile und bilden eine Torfschicht, die pro Jahr rund einen Millimeter wächst. Früher wurden Moore als wertlos und öde angesehen. Heute entdeckt man ihre große Bedeutung: Moore leisten einen wichtigen Beitrag zum Klimaschutz. Weil in den ganzjährig nassen Mooren der Sauerstoff fehlt, kann das abgestorbene Pflanzenmaterial nicht zersetzt werden und sammelt sich als Torf an. So wird Kohlendioxid in intakten Mooren langfristig gebunden. In entwässerten Mooren dagegen wird der Torf zersetzt und geht als Kohlendioxid (CO2) in die Luft. Der Boden schrumpft pro Jahr um 1-2 cm.

Moore halten große Mengen Regenwasser zurück und sind daher auch wichtig für den Hochwasserschutz. Bis zu 95 % des Torfvolumens können aus Wasser bestehen.

Nicht zuletzt ist Moorschutz Artenschutz. Denn viele seltene Tiere und Pflanzen können nur in den Mooren existieren.

Für Naturliebhaber, große und kleine Abenteurer und Wanderer hat die Allgäuer Moorallianz in diesem Jahr die Moorwelten Allgäu erlebbar gemacht. Das Naturschauspiel inmitten der malerischen Allgäuer Voralpenlandschaft wird mit viel Liebe zum Detail sichtbar. Jede Moorwelt für sich hat etwas Besonderes zu bieten und lädt Naturinteressierte und Familien mit Kindern zu Erkundungen ein.

Dazu ist nun eine detaillierte Wanderbroschüre mit allen Infos, Landkarten und Wegbeschreibungen erschienen. Die Wanderungen variieren zwischen einer bis zu vier Stunden. Ebenso werden Fahrradtouren, Einkehrmöglichkeiten und Badeplätze beschrieben. Dazu gibt es ausführliche Anfahrtsbeschreibungen und Wissenswertes rund um den Lebensraum Moor.

Die Broschüre kann kostenlos bestellt werden beim Zweckverband Allgäuer Moorallianz unter eMail moorallianz@lra-oal.bayern.de
Homepage http://www.moorallianz.de

4-Sterne Wellness Camping mit Traumlage am Alpsee
Die malerische Lage am Großen Alpsee, dem größten Natursee im Allgäu, verbunden mit dem Komfort eines 4- Sterne-Wellness Urlaubes, bietet den Gästen des Campingplatzes sowie ihren vierbeinigen Lieblingen unvergessliche Urlaubsmomenten. Der Fotoapparat sollte immer mit dabei sein.

Rad und Radeln

E-Bike-Verleih für die Gäste des Alpsee-Campings zeigt sich als eine sehr schöne zusätzliche Service-Leistung des Campingplatzes. Die Allgäu-Grünten Ferienregion hat als Raddestination innovativ aufgerüstet. Für drei Radinteressen wurde weiter ausgebaut.

Eine lohnende Investition, denn E-Biken ist eine komfortable Art, Radeln konditionsschonend umzusetzen. Wenn's bergauf geht oder wenn die Entfernungen zu groß werden, greift der Elektromotor unterstützend unter die Waden.

Herbst - Wellness am Alpsee
Genießen den Herbst genießen. Die vielleicht schönste Jahreszeit bei uns im Allgäu. Sehr beliebt bei unseren Gästen die Wellness-Oase mit drei verschiedenen Saunen und Panorama Ruheraum.
Nach der bekannten und beliebten Herbst-Wellness-Pauschale fragen http://www.alpsee-camping.de/de/anfrage/

Weitere Informationen zu Aktuellem und zu Ausflügen kann unter der multimedial aufbereitete Homepage http://alpsee-camping.de gefunden werden. Ebenso auf der Alpsee-Camping Facebook-Fanpage https://www.facebook.com/alpseecamping

Oder, wer alle Alpsee Nachrichten gerne auf seinem Smartphone flexibel abrufen möchte, kann die kostenlose "Gastfreund App" herunterladen.

Im Urlaub darf der beste Freund des Menschen nicht fehlen. Immerhin sind Hunde meist jahrelange, treue Weggefährten. Besonders viel Spaß erleben Hundehalterinnen und Halter gemeinsam mit ihren tierischen Begleitern beim Sporteln und den zahlreichen Ausflügen.

gesetzt Ramona Kramp
Social-Media-Marketing & Onlinepresse

Alpsee Camping GmbH & Co. KG

Allgäu: Alpsee Camping****
Luxus der Freiheit
Aufwachen inmitten der Natur
Aufwachen und in den Tag hinein leben
Aufwachen und weiter träumen

So unbekümmert können die schönsten Tage im Jahr sein

Beim 4-Sterne-Camping, mit Wellness und Sauna, direkt am großen Alpsee in Immenstadt im Allgäu, genießt man den Luxus der Freiheit mit Komfort. Und das zu jeder Jahreszeit.