Donnerstag, 21. September 2017


Affineur Walo von Mühlenen stiftet Preis für den besten deutschen Käse beim World Cheese Award 2017

Granges Paccot, (lifePR) - Internationale Käsewettbewerbe sind ein wichtiger Bestandteil um den Ehrgeiz bei den Käsern zu wecken und die Qualität zu fördern. Die Familie von Affineur Walo und fördert und pflegt die Schweizer Käsekultur seit 150 Jahren, und nimmt regelmäßig an den Wettbewerben teil. „Als exportorientiertes Unternehmen sehen wir es als unsere Aufgabe, die Käsekultur in andere Länder zu tragen“, erklärt Affineur Walo von Mühlenen. Um das Interesse des deutschen Handels und der Konsumenten an ausgezeichnetem Käse zu wecken, stiftet Walo den Preis für den besten deutschen Käse beim World Cheese Award 2017. „Deshalb hoffen wir, dass möglichst viele Teilnehmer aus Deutschland kommen, und vielleicht entdecken wir die eine oder andere deutsche Spezialität, die wir unseren Kunden in der ganzen Welt offerieren können.“ Käseproduzenten, Käseaffineure und Käsehändler können sich bis zum 11. Oktober 2017 unter https://gff.co.uk/awards/world-cheese-awards/ anmelden. Die Anmeldegebühren betragen pro Käse £ 45.

Der weltweit größte Käsewettbewerb

Der World Cheese Award wird von jährlich von „The Guild of Fine Food“ organisiert. Es ist weltweit der größte Käsewettbewerb, mit Teilnehmern aus über 30 Ländern und von allen Kontinenten. Dieses Jahr werden erneut über 3.000 Käse erwartet, die am 17. November 2017 begutachtet werden.

Der World Cheese Award wird abwechselnd in verschiedenen Ländern und Städten durchgeführt. Im vergangenen Jahr fand er in San Sebastian in Spanien statt. In diesem Jahr werden in London auf den Tabak Deck anlässlich der „Taste of London“ die besten Käse der Welt gesucht.

Der Affineur – die Garantie für gleichbleibende Käsequalität

Die Aufgaben eines Affineur sind vielfältig. Die Wichtigste ist, dass er für die gleichbleibende Qualität der Käse verantwortlich ist. Dank der Erfahrung von Generationen, findet der Affineur die Regionen mit der besten Milch und den besten Käsern. „Diese Kombination ist die Basis eines jeden guten Käses.“

Nach der Herstellung und Auswahl der besten Laibe kommt die Reifung. Jeder Käse hat ein optimales Kellerklima und eine optimale Reifedauer. Diese Faktoren und die regelmäßige Pflege der Käse mit verschiedenen Zutaten ergeben einzigartige Käsespezialitäten. Schließlich entscheidet der Affineur, ob der Käse gut genug ist für den Verkauf und er sorgt für die richtige Verpackung und den optimalen Transport.

„Wir von Affineur Walo ziehen es vor, nicht zu liefern, falls der Käse nicht unseren Vorstellungen entspricht.“
Diese Pressemitteilung posten:

Website Promotion

Affineur Walo von Mühlenen

Die Familie von Mühlenen steht seit fast 2 Jahrhunderten im Dienste der Schweizer Käseherstellung. Ihre Geschichte in der Schweizerischen Käse- und Lebensmittelbranche begann in Bern mit Andreas von Mühlenen, welche seine Firma 1867 eröffnete. Der Sohn von Andreas, Ernst von Mühlenen, blieb nach einem Abstecher in die Textilindustrie, der Branche treu und übernahm 1909 von Hans Bieri dessen Firma, die er später in von Mühlenen & Co umbenannte. 1916 trat dann sein Bruder Eugen ebenfalls in die Firma ein.

Nach dem Tod von Ernst im Jahre 1934 übernahm sein Sohn Walo von Mühlenen, die Geschäfte und baute nach dem Krieg vor allem den Export nach Europa und USA aus. Nachdem Walo sich zunehmend um seine Geschäfte in der Chemiebranche kümmerte, übernahm sein Sohn Roger von Mühlenen, die Aktivitäten im Käsebereich. 1970 zügelte die Familie in den Kanton Freiburg. Nach dem Tode von Walo im Jahre 1972 ging die Geschäftsführung an seinen Sohn Roger von Mühlenen. Er baute die Firma weiter aus und legte dabei größten Wert auf die Qualität der Lieferanten. 1996 übernahm Rogers Sohn, Walo von Mühlenen in der 5. Generation die Geschäfte. 2006 wurde die Affinage in Düdingen verkauft und das Geschäft neu strukturiert, seit 2011 tritt die Familie unter der Marke Affineur Walo auf.

Die Familie von Mühlenen und ihr Team haben zahlreiche Auszeichnungen gewonnen, darunter 2005 den Weltmeistertitel beim World Cheese Award, drei Weltmeistertitel bei den World Championships 2006 in Wisconsin und die Auszeichnung Supreme Champion bei den „International Cheese Awards“ in Nantwich.

Die Käse von Affineur Walo werden nach Deutschland, England, Finnland, Schweden, Frankreich, Italien, New-York, Tokio und Manila exportiert und man findet sie in den Gourmet Abteilungen der bekanntesten Warenhäuser und Einkaufsmärkte wie Harrods in London oder Kaufhof, Scheck-In, Edeka Hieber etc.

1845 Geburt von Andreas von Mühlenen (1. Generation)
1867 Eröffnung des Lebensmittelgeschäftes in Bern
1874 Geburt von Ernst von Mühlenen (2. Generation)
1909 Übernahme Firma Bieri & Co später von Mühlenen & Co
1914 Gründung der Schweizerischen Käseunion
1916 Eintritt von Eugen von Mühlenen (Bruder von Ernst)
1934 Affineur Walo von Mühlenen übernimmt die Geschäfte (3. Generation)
1970 Umzug in den Kanton Freiburg
1972 Roger von Mühlenen, übernimmt die Geschäftsleitung (4. Generation)
1996 Walo von Mühlenen, übernimmt die Geschäftsleitung (5. Generation)
1999 Liquidation der Schweizerischen Käseunion
2006 Verkauf der Affinage in Freiburg und Reaorganiastion
2011 Neuauftritt unter der Marke Affineur Walo

Weitere Pressemitteilungen dieses Herausgebers

Disclaimer