Weihnachten, Silvester, Neujahr: Kein Zuckerschlecken für die Zähne

Na, wen würden Sie lieber küssen? (lifePR) ( Aachen, )
Printen, Schokolade, Kaffee, Kuchen und Kakao. An den Festtagen lassen wir es uns so richtig gut gehen. Doch der Festschmaus, der unseren Gaumen mundet, ist für unsere kleinen weißen Helfer zumeist kein Zuckerschlecken: die Zähne!

Unsere Zähne leisten Schwerstarbeit und sollen dazu auf jedem Familienfoto auch noch glänzen. Jetzt ist es an der Zeit, unseren Zähnen wohltuende Pflege zu schenken.

Wie das richtig funktioniert, erklärt Doreen von Wiegen. Die zahnmedizinische Prophylaxeassistentin und Dentalhygienikerin gibt hilfreiche Tipps:

Was können wir selbst für gesunde, weiße Zähne tun?

"Eine gute Zahnpflege und Compliance, das ist die Einhaltung bzw. Befolgung gewisser Verhaltensregeln - z. B. nicht rauchen - sowie die Prävention sind die wichtigsten Stellschrauben für schöne und gesunde Zähne."

Welche Rolle spielt die Ernährung?

"Die Ernährung spielt eine große Rolle. Zuckrige Nahrung nährt schlechte Bakterien, die unseren Zähnen schaden. Besondere Vorsicht ist bei zuckerhaltigen Lebensmitteln geboten, die auch noch klebrig sind. Auch Weißmehlprodukte und Säurehaltiges sind nicht unbedingt zahnfreundlich."

Wer mehr Fragen an Doreen von Wiegen hat, ist am 13. Januar, von 20.30 Uhr bis 22 Uhr, herzlich im Expertenchat der actimonda willkommen.

Den Expertenchat und weitere Infos gibt´s unter:

https://www.actimonda.de/leistungen-tarife/fuer-ihre-gesundheit/#Tipps
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.