Tierisch fit: Auf dem Pferderücken zum Muskelkater

Tierisch fit (lifePR) ( Aachen, )
Morgens sitzen, mittags sitzen, abends liegen! Home-Office und die Regeln rund um das Coronavirus haben uns nicht gerade mobilisiert. Die Muskeln sind schlaff und bei vielen Menschen zwickt es im Rücken. Hinzu kommen einige Kilos zusätzlich, die besonders bei steigenden Temperaturen und luftiger Kleidung nerven.

Das perfekte Bodyweight-Workout, das für Glücksgefühle sorgt, kennt actimonda-Kundenberaterin Anica Peplowski aus der Geschäftsstelle in Eschweiler. Die passionierte Reiterin weiß: „Sich um Pferde zu kümmern und sie zu pflegen, macht einfach glücklich. Dazu ist Reiten ein Sport, der fit hält.“

Reiten macht müde Muskeln munter. Wer sich zum ersten Mal auf das Pferd schwingt, merkt schnell: Bauch, Beine, Po und Rücken werden trainiert. Aufrecht sitzen, die Bewegungen des Pferdes ausbalancieren sowie mit Armen und Beinen das Pferd bewegen. Das ist zudem eine echte Denksportaufgabe für unseren Kopf, der sich ebenfalls über etwas Training freut.

„In den ersten Reitstunden gibt´s oft einen weiteren tierischen Begleiter dazu: den Muskelkater“, spricht actimonda-Mitarbeiterin Anica aus eigener Erfahrung.

Ganz nebenbei bauen Reitfreunde durch die Bindung und Liebe zum Pferd Stress ab und streicheln ihre Seele.

Es gibt also viele gute Gründe, einmal in den Sattel zu steigen. Vielleicht entdecken Sie Ihren Lieblingssport für sich und die Familie.

Sie möchten sich vorab mit etwas Bodyweight-Workout fit für´s Pferd machen? Für Sie halten wir eine kostenfreie Runde Tabata bereit: www.actimonda.de/tabata
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.