Kein Zusatzbeitrag bei der BIG

(lifePR) ( Berlin/Dortmund, )
BIG direkt gesund, Deutschlands einzige Direktkrankenkasse, wird keinen Zusatzbeitrag erheben. Dies bekräftigte Vorstandsvorsitzender Frank Neumann am Donnerstag vor dem Hintergrund, dass inzwischen eine Betriebskrankenkasse Zusatzbeiträge erheben muss.

"Unsere Finanzlage ist stabil, wir werden unsere Mitglieder und ihre Familien also nicht zusätzlich belasten", erklärte Neumann. Im Gegenteil: über Wahltarife können BIG-Versicherte schon jetzt jährlich mit bis zu 900 Euro entlastet werden. "Und ab 2010 bietet die BIG ein Programm an, das gesundheitsbewusste Mitglieder zusätzlich belohnt", stellte der BIG-Vorstand in Aussicht.

Der durch den Gesundheitsfonds vom Gesetzgeber vorgeschriebene Satz liegt seit 01. Juli bei 14,9 Prozent vom Bruttoeinkommen. BIG war zum Stichtag 31. Dezember 2008 die bundesweit günstigste gesetzliche Krankenversicherung mit einem Beitragssatz von 12,5 Prozent.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.