Freitag, 26. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 548406

Flauberts ironisch-pessimistisches Mentalitätsporträt seiner Generation

Zweitausendeins veröffentlicht im August 2015 Gustave Flauberts Roman "Die Erziehung der Gefühle" in der Übersetzung von Cornelia Hasting aus dem Haffmans Verlag

(lifePR) (Leipzig, ) Gustave Flauberts "Die Erziehung der Gefühle", ein meisterhafter Höhepunkt des bürgerlichen Romans, zählt Woody Allen in "Manhattan" zu einem der Gründe, weshalb das Leben lebenswert sei. Proust fand an Flauberts letztem vollendeten Roman vor allem dessen revolutionär-moderne Erzähltechnik inspirierend. Kafka hat das Buch "durch viele Jahre nahegestanden wie kaum zwei oder drei Menschen". Einer der Gründe für die Wertschätzung des Buches: Flauberts Held Frédéric Moreau ist voll und ganz unheroisch. Der junge Provinzler vergleicht sich mit Goethes Werther und Chateaubriands René, träumt im revolutionären 1848er Paris von der großen Karriere und begehrt die Frau eines Anderen. Gelegenheiten zur Erreichung seiner Wünsche und Gelüste bieten sich ihm zur Genüge, sein Wankelmut und seine Lethargie durchkreuzen sie allesamt.

Flaubert zeichnet ein so ironisches wie defätistisches Mentalitätsporträt jener "Quarantehuitards", deren große Hoffnungen und Träume im postrevolutionären Trott zermahlen werden. In beschreibender Prosa markiert "Die Erziehung der Gefühle" einen jener Wegpunkte, an denen die historischen Hoffnungen einer Generation sich derart klaffend von der historischen Realität abgabeln, dass ein Gefühl bodenlos desillusionierter Entfremdung zurückbleibt.

"Es ist ein Buch von Liebe und Leidenschaft, aber von heutiger, also passiver Leidenschaft."
Gustave Flaubert

Gustave Flaubert. Die Erziehung der Gefühle.
608 Seiten. Leinen.
Haffmans Verlag. Nur bei uns.
Bestellnummer: 240176
ISBN: 9783861509806
Preis: 14,95 €. GP.
Erhältlich ab dem 12. August 2015.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Traue niemandem!"

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die aktuell zu beobachtende Zunahme von Verschwörungstheorie­n sei der Preis für das Mehr an Wissen in unserer Gesellschaft. So der Historiker...

40 Jahre pro familia in Alsfeld - Landrat Manfred Görig gratuliert

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuß des Vogelsbergkreises

„Seit 40 Jahren leistet pro familia eine sehr wertvolle und verlässliche Arbeit für Hunderte von Klientinnen und Klienten in Alsfeld und im gesamten...

ADRA im Bereich "Globale Herausforderungen" des Kirchentages

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die Adventistische Entwicklungs- und Katastrophenhilfe ADRA informiert während des Deutschen Evangelischen Kirchentages in der Berliner Messehalle...

Disclaimer