lifePR
Pressemitteilung BoxID: 179614 (Zweckverband)
  • Zweckverband
  • Suttorfer Straße 8
  • 31535 Neustadt am Rübenberge
  • https://www.vhs-hannover-land.de
  • Ansprechpartner
  • Walter Zuber
  • +49 (5032) 9819-91

Premiere "Tage oder Stunden" im Cinema im Leinepark Neustadt

(lifePR) (Neustadt am Rübenberge, ) Am Freitag, dem 06.08.2010 wird um 20:00 Uhr im Neustädter Cinema im Leinepark, Suttorfer Str. 8, der Film "Tage oder Stunden" von Jean Becker (Dialog mit meinem Gärtner) mit Albert Dupontel, Marie-Josée Croze, Pierre Vaneck, Alessandra Martines u.a. gezeigt. Der Eintritt beträgt 6,00 €.

Bei der Aufführung handelt es sich für das Cinema um eine Premiere, da erstmalig ein Film auf ausdrücklichen Publikumswunsch aufgeführt wird. Das Cinema und die vhs Hannover Land hatten im vhs-Programm zum Mitmachkino aufgerufen. Danach können Einzelne oder Gruppen Filmvorschläge machen, die im Cinema im Leinepark Neustadt öffentlich aufgeführt werden.

Filminhalt:

Antoine, 42 Jahre alt, Werbefachmann, führt ein erfolgreiches Leben. Er ist verheiratet mit Cécile, hat zwei wunderbare Kinder, bewohnt ein schönes Haus in einem Pariser Vorort und pflegt einen herzlichen Umgang mit seiner Nachbarschaft. Aber an einem ganz normalen Tag scheint sie ins Wanken zu geraten: Während eines Gesprächs mit einem wichtigen Kunden seiner Werbeagentur rastet er plötzlich aus und sabotiert das ganze Projekt. Als er nach Hause kommt beginnt er ganz methodisch alles zu zerstören, was er sich in den letzten Jahren aufgebaut hat: Seine Frau beschuldigt ihn, eine Affäre zu haben. Seine Kinder haben ihm zum Geburtstag Bilder gemalt, doch er verhält sich ihnen gegenüber hart und unversöhnlich. Genüsslich quält er seine Freunde mit allen möglichen Beleidigungen und macht schließlich die schöne Virginie völlig fertig, weil sie sich nach seinem Geschmack viel zu aufreizend verhält. Niemand versteht, was mit ihm los ist. Innerhalb von zwei Tagen hat Antoine sein gesamtes Leben zerstört. Die berühmte Midlife-Crisis? Ein Anfall von Wahnsinn?

Nach dem Roman von François d'Epenoux.