Dienstag, 21. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 668303

MACHINES von RAHUL JAIN startet am 9. November 2017 bundesweit in den Kinos

Berlin, (lifePR) - Der Dokumentarfilm MACHINES des indischen Regisseurs Rahul Jain begeisterte mit starken Bildern und ohne viele Worte Kritiker und Publikum. Bei zahlreichen Festivals auf der ganzen Welt wurde die indisch-deutsch-finnische Koproduktion bereits vielfach ausgezeichnet, auf deutscher Seite zeichnet sich Pallas Film, Thanassis Karathanos verantwortlich. 

Am 9. November 2017 feiert der beeindruckende Dokumentarfilm über Arbeiter in einer indischen Textilfabrik bundesweiten Kinostart.

Der Regisseur Rahul Jain präsentiert mit MACHINES eine sehr intime, aufmerksame Darstellung des Rhythmus des Lebens und der Arbeit in einer gigantischen Textilfabrik in Gujarat, Indien. Förmlich gleitend durch die langen Korridore und enormen Tiefen dieser verwirrenden Struktur, entführt die Kamera den Betrachter auf eine Reise zu einem Ort der Entmenschlichung von körperlicher Arbeit und intensiver Härte. Hierbei werden sehr filigran Denkanstöße hinsichtlich anhaltender vorindustrieller Arbeitsbedingungen und die große Kluft zwischen der ersten Welt und Entwicklungsländern generiert. Seit den 1960er Jahren hat sich das Gebiet Sachin im Westen Indiens einer beispiellosen, unregulierten Industrialisierung unterzogen, die in zahlreichen Textilfabriken zum Ausdruck kommt.

MACHINES porträtiert nur eine dieser Fabriken und stellt gleichzeitig Tausende von Arbeitern dar, die tagtäglich in einer Umgebung schuften, leben und leiden, der sie nicht ohne Einheit entkommen können. Mit starker visueller Sprache, unvergesslichen Bildern und sorgfältig ausgewählten Interviews mit einzelnen Arbeitern erzählt Jain eine Geschichte von Ungleichheit und Unterdrückung, Menschen und Maschinen in Zeiten der Industrialisierung, der Standardisierung und des Kapitalismus.

MACHINES feierte seine Weltpremiere im Wettbewerb des International Documentary Film Festival Amsterdam (IDFA) 2016 und war danach auf zahlreichen internationalen Festivals zu sehen.  Auf dem Thessaloniki Documentary Film Festival wurde der Film mit dem „Human Values Award”, dem „Fipresci Award“ und dem „International Jury Award“ ausgezeichnet. Im Dokumentarfilm-Wettbewerb des Sundance Film Festival 2017 erhielt MACHINES den „Special Jury Award for Excellence in Cinematography“.

MACHINES ist der Debütfilm von Rahul Jain. Die Koproduktion zwischen JANN PICTURES, PALLAS FILM und IV FILMS LTD wurde gefördert von MDM-Mitteldeutsche Medienförderung, The Finish Film Foundation, YLE, AVEK und IDFA Bertha Fund. Der Dokumentarfilm wurde produziert von Rahul Jain, Thanassis Karathanos und Iikka Vehkalahti. Kamera: Rodrigo Trejo Villanueva, Schnitt: Yaël Bitton, Rahul Jain, Ton: Susmit ‚Bob‘ Nath, Sound Design: Susmit ‚Bob‘ Nath, Mischung: Adrian Baumeister, Digital Colorist: Gregor Pfüller, Post Production Facilities: The Post Republic Halle, Pom’Zed Paris, Produktionsleitung GER: Carlo Märzke, Herstellungsleitung GER: Martin Hampel.

www.pallasfilm.de/movies/machines/

www.machines-themovie.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Muthesius Top im Kreativranking des ADC

, Kunst & Kultur, Muthesius Kunsthochschule

Im 4. Kreativranking des ADC (Art Directors Club) Deutschland machte die Muthesius Kunsthochschule und damit Schleswig-Holstein den größten Aufwärtssprung....

Sudetendeutscher Hallengeist geehrt

, Kunst & Kultur, Sudetendeutsche Landsmannschaft Landesgruppe e. V

Sudetendeutsche Hallengeister sieht man nicht. So wie es sich für Geister gehört wirken sie im Verborgenen. Für seine langjährige Arbeit als...

Von kreativ bis kunstpirativ: 4. Ausstellung des Offenen Ateliers bis 10.01.2018

, Kunst & Kultur, Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG

Humorvolle Zeichnungen, emotionale Ausdrucksmalerei, schonungslose Keramiken, alchimistischer Farbauftrag oder geometrische Klarheit – die vierte...

Disclaimer