Donnerstag, 25. Mai 2017


  • Pressemitteilung BoxID 64554

Todesfall im Pongoland

Orang-Utan erlag Lungenentzündung

(lifePR) (Leipzig, ) Am Sonntagmorgen, den 31. August, wurde das Orang-Utan-Männchen Pagai (geboren am 6. Dezember 2003 in Leipzig) leblos in den rückwärtigen Schlafräumen der Primatenanlage "Pongoland" aufgefunden. Mutter des fünfjährigen Orang-Utans ist Dokana, die 1989 in Dresden zur Welt kam und seit 2002 im Zoo Leipzig lebt.

Der verstorbene Pagai wurde - nachdem die Mutter es am Sonntag freigab - in die Pathologie überführt und dort sofort untersucht. Als Todesursache stellten die Veterinärmediziner eine schwere Lungenentzündung fest. Was zu dieser akuten Erkrankung und schlussendlich zum Tod geführt hat, ist derzeit noch offen.

Fest steht, dass Dokana wenige Tage zuvor aufgrund eines grippalen Infektes untersucht und mit Antibiotika behandelt wurde. Bereits am Folgetag hatte sich der Gesundheitszustand des Weibchens deutlich gebessert. Es liegt nahe, dass sich der junge Pagai bei seiner Mutter angesteckt hat, denn schon einen Tag später zeigte sich das Tier niedergeschlagen und appetitlos und wurde durch die Zootierärzte per Blasrohr behandelt. Leider erfolglos, denn bereits am nächsten Morgen war der Orang-Utan tot. "Wir vermuten, dass bei Pagai die Krankheit so schnell zum Tod führte, weil das nur unvollständig ausgebildete Immunsystem des Jungtiers dem schweren Infekt nicht viel entgegensetzen konnte", sagt Zoodirektor Dr. Junhold.

Mutter Dokana hat den grippalen Infekt gut überstanden, trauert jedoch noch um ihren Sohn und zieht sich derzeit vom Rest der Gruppe zurück. Dieses Verhalten wird voraussichtlich einige Tage anhalten. Im Zoo Leipzig leben 8 Orang-Utans. Das jüngste Familienmitglied heißt Maia und kam am 7. Dezember 2007 als Tochter der erfahrenen Dunja (geboren 1973 in Berlin, seit 1976 in Leipzig) zur Welt. Stolzer Vater ist - wie auch bereits beim verstorbenen Pagai - das Alphamännchen Bimbo (geboren 1980 in Duisburg, seit 2000 in Leipzig), deutlich erkennbar an seinen imposanten Backenwülsten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

1.000 Geburtstagsgeschenke für 1.000 Patenkinder

, Familie & Kind, PM-International AG

„Für viele von ihnen ist es vielleicht das erste Geburtstagsgeschenk ihres Lebens“. Charity-Botschafterin Vicki Sorg strahlt vor Glück. Denn...

Adventisten in England verurteilen Anschlag in Manchester

, Familie & Kind, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Es gebe weder politische noch religiöse Gründe, die Aktionen der sinnlosen Brutalität rechtfertigen würden - nirgendwo und zu keiner Zeit, so...

Jugenddiakoniepreis 2017 - Bewerbungsfrist endet am 30. Juni

, Familie & Kind, Diakonisches Werk der evangelischen Kirche in Württemberg e.V.

Noch gut fünf Wochen können sich Jugendliche für den Jugenddiakoniepreis 2017 bewerben. Die Diakonie in Württemberg, die Evangelische Jugend...

Disclaimer