Kontakt
QR-Code für die aktuelle URL

Pressemitteilung Box-ID: 882159

Zoo am Meer Bremerhaven GmbH H.-H.-Meier-Straße 7 27568 Bremerhaven, Deutschland http://www.zoo-am-meer-bremerhaven.de
Ansprechpartner:in Frau Andrea Staschen-Cygan +49 471 3084141
Logo der Firma Zoo am Meer Bremerhaven GmbH
Zoo am Meer Bremerhaven GmbH

Inventur 2021 im Zoo am Meer Bremerhaven

(lifePR) ( Bremerhaven, )
Anfang Januar 2022 war es wieder soweit: Bei der Inventur der tierischen Bewohner wurde gezählt, gemessen und gewogen. Da der Aufwand sehr groß ist, werden bereits das ganze Jahr über einige Tiere, z.B. bei einer notwendigen Narkose, vermessen und gewogen.

Exemplarisch wurden heute die Werte folgender Tiere ermittelt:


Eisbären-Jungtiere Anna und Elsa (Lloyd 2019 3,50 m) 2,50 m
Seelöwe Babbie 122 kg
Pinguin „Z“ 4,8 kg
Kea Maori 1,2 kg
Kaiserschnurrbarttamarin Cusco 467 g


Das Wiegen und Messen der Tiere stellt immer eine besondere Herausforderung für die Pfleger:innen dar, denn die Tiere müssen mitspielen und sich freiwillig auf die Waage stellen oder sich aufrichten. Bei den gefährlichen Wildtieren, wie den Eisbären, geht das nur von außen, mit Training und Leckerlis bzw. bei den Eisbären mit Mayonnaise. Die Seelöwen sind trainiert und arbeiten ohne Distanz mit den Pfleger:innen. Bei den Pinguinen ist Vorsicht geboten, denn sie können kräftig mit dem Schnabel austeilen. Eile und beherztes Zugreifen ist notwendig, um das Tier im Eimer auf die Waage zu setzen. Bei den Kaiserschnurrbarttamarinen spielen nicht alle mit. Sie sind mit Leckerlis am ehesten zum Wiegen zu motivieren. Das Ergebnis ist zufriedenstellend. Die heute vermessenen Tiere sind wohlgenährt und gut im Wachstum.

Das Gesamtergebnis der Inventur ergab: 1.075 Tiere in 120 Arten (vgl. 2020 1017 Tiere in 115 Arten) Eine weitere wichtige Zahl zu Beginn eines neuen Jahres ist die Anzahl der Besucher:innen des vergangenen Jahres. 214.621 Besucher:innen (2020: 220.072, Plan 277.000) konnten 2021 im Zoo begrüßt werden. Corona-bedingt war der Zoo von Januar bis Anfang Mai 2021 geschlossen bzw. die Anzahl der Besucher:innen/Tag im Zoo deutlich reduziert. Unter Beachtung der Vorgaben aufgrund der Pandemie ist das Ergebnis als positiv zu bewerten.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.
Wichtiger Hinweis:

Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH 2002–2022, Alle Rechte vorbehalten

Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien. Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.