lifePR
Pressemitteilung BoxID: 536608 (ZEW - Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung GmbH Mannheim)
  • ZEW - Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung GmbH Mannheim
  • L 7
  • 68161 Mannheim
  • http://www.zew.de
  • Ansprechpartner
  • Felix Kretz
  • +49 (621) 1235-103

CEP-Index kehrt in den positiven Bereich zurück

China Economic Panel (CEP) von ZEW und Fudan Universität (Shanghai)

(lifePR) (Mannheim, ) Die Konjunkturerwartungen von Finanzexperten für China haben sich im März 2015 ein zweites Mal in Folge aufgehellt. Der CEP-Index, der die Erwartungen internationaler Analysten in Bezug auf die makroökonomische Entwicklung in China in den kommenden zwölf Monaten widerspiegelt, steigt im aktuellen Umfragezeitraum (9.3.2015 bis 25.3.2015) von 0,0 Punkten auf einen neuen Stand von 14,4 Punkten.

Dies ist der höchste Stand seit August 2014. Der langfristige Durchschnitt des Indikators liegt bei 11,4 Punkten (s. Grafik).

Die reale Wachstumsrate des chinesischen Bruttoinlandsprodukts im Jahr 2015 prognostizieren die Experten aktuell im Mittel auf 7,2 Prozent. Dies sind 0,1 Punkte mehr als im Vormonat. Das von der chinesischen Regierung für das laufende Jahr kommunizierte Wachstumsziel beträgt 7,0 Prozent. Für das Jahr 2016 erwarten die Analysten ein Wachstum von 7,0 Prozent (Vormonat: 6,9 Prozent).

Der Saldo aus positiven und negativen Einschätzungen bezüglich der aktuellen Konjunkturlage in China steigt von 0,0 Punkten auf 4,8 Punkte.

ZEW - Leibniz-Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung GmbH Mannheim

Das ZEW arbeitet auf dem Gebiet der anwendungsbezogenen empirischen Wirtschaftsforschung. Dabei hat es sich insbesondere durch die Bearbeitung international vergleichender Fragestellungen im europäischen Kontext sowie den Aufbau wissenschaftlich bedeutender Datenbanken (z. B. Mannheimer Innovationspanel, ZEW Gründungspanel) national und international profiliert. Die zentralen Aufgaben des ZEW sind die wirtschaftswissenschaftliche Forschung, die wirtschaftspolitische Beratung und der Wissenstransfer. Das ZEW wurde 1991 gegründet. Derzeit arbeiten am ZEW 200 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, von denen rund zwei Drittel wissenschaftlich tätig sind.

Forschungsfelder des ZEW:

Internationale Finanzmärkte und Finanzmanagement; Arbeitsmärkte, Personalmanagement und Soziale Sicherung; Industrieökonomik und Internationale Unternehmensführung; Unternehmensbesteuerung und Öffentliche Finanzwirtschaft; Umwelt- und Ressourcenökonomik, Umweltmanagement; Informations- und Kommunikationstechnologien; Wettbewerb und Regulierung; Internationale Verteilungsanalysen.

www.zew.de / www.zew.eu