Mittwoch, 20. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 158086

Zeppelin Universität veranstaltet 2. Fried-richshafener Familien-Frühling

Friedrichshafen-Bodensee, (lifePR) - Die Zeppelin Universität (ZU) lädt für Samstag, 24. April, zum 2. Friedrichshafener Familien-Frühling des "Friedrichshafener Instituts für Familienunternehmen" (FIF) ein. "Achtung Familienunternehmen - Achtsamkeit für sechs Zukunftsszenarien" lautet das Motto des Tages rund um Familienunternehmen ab 11 Uhr auf dem Campus am Seemooser Horn.

"Die wirtschaftliche und gesellschaftliche Bedeutung von Familienunternehmen kann nicht hoch genug eingeschätzt werden. Familienunternehmen stellen nicht nur die Mehrheit der Arbeits- und Ausbildungsplätze in Deutschland, sondern prägen mit ihren Produkten und Dienstleistungen auch maßgeblich die Innovationskraft unseres Landes", schreibt Baden-Württembergs Wirtschaftsminister Ernst Pfister in seinem Grußwort für den Friedrichshafener Familien-Frühling. "Außerdem sind viele Familienunternehmen eng mit ihrer Region verbunden und zeichnen sich dabei durch ein besonderes soziales Engagement aus. Sie bilden damit auch einen wichtigen Stabilitätsfaktor unserer Gesellschaft."

Der zum nunmehr zweiten Male ausgerichtete Friedrichshafener Familien-Frühling soll deshalb zwei Zielen dienen: Zum einen ist er eine Plattform für den Austausch von Wissenschaft und Unternehmen. Zum anderen steht er für Vernetzung, Ko-operation und wechselseitige Beratung.

Eröffnet wird der Tag um 11 Uhr von ZU-Präsident Prof. Dr. Stephan A. Jansen sowie mit drei Vorträgen: Der Trend- und Zukunftsforscher Matthias Horx wird über "Die Macht der Megatrends und die Familienunternehmen" sprechen, der Wirt-schaftsjournalist Axel Gloger über "Die Dinosaurier sind quicklebendig: Warum Familienunternehmen die Champions der Post-Krisen-Ökonomie sind" und der Verleger Dr. Florian Langenscheidt über "Aus bester Familie: Warum Familienun-ternehmen so besonders sind". Neun verschiedene Workshops befassen sich den Tag über mit aktuellen Fragen rund um Familienunternehmen wie beispielsweise "Die feminisierten Familienunternehmen - Nachfolgerinnen als Regel", "Die bezie-hungsfähigen Familienunternehmen - Fusionen, Übernahmen und Kooperationen als notwendige Nachwuchsoptionen" oder "Die vermögenden Familienunternehmen - Steuern der Vermögensnachfolge und Wahrung des Blicks auf die sinnstiftenden Unternehmenswerte".

Und natürlich wird es auch um das im vergangenen Jahr an der ZU gegründete Friedrichshafener Institut für Familienunternehmen gehen. Zum Rahmenprogramm des Tages gehören spielerische wie gesellige Angebote für die ganze Familie.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Chris Hopkins erhält in diesem Jahr den "Jazz Pott"

, Kunst & Kultur, Theater und Philharmonie Essen GmbH

Nach der Sommerpause darf im Essener Grillo-Theater ausgiebig gefeiert werden: Nicht nur dass das imposante Gebäude im Herzen der Stadt 125 Jahre...

ÄNNIE - Eine Romantik von Thomas Melle | Kammerspiele

, Kunst & Kultur, Staatstheater Darmstadt

Nach nur drei Vorstellungen in der Spielzeit 2016|17 kehrt ÄNNIE am Donnerstag, 21. September 2017 zurück in den Spielplan des Staatstheaters...

Vernissage im Christophsbad: Von kreativ bis kunstpirativ am 10.10.17

, Kunst & Kultur, Christophsbad GmbH & Co. Fachkrankenhaus KG

Seit nunmehr 7 ½ Jahren werden 2x pro Woche die Ateliers der Kunsttherapie im Haus von einer bunten und vielfältigen Gruppe übernommen, um die...

Disclaimer