Mittwoch, 01. März 2017


  • Pressemitteilung BoxID 158377

Neue Erkenntnisse der Hirnforschung für ein erfolgreiches Marketing

(lifePR) (Friedrichshafen-Bodensee, ) Mit dem Thema "Neuroeconomics und Neuromarketing: Ein innovativer Ansatz" endet am Mittwoch, 28. April, die Fortbildungsreihe "Management-Perspektiven" der Zeppelin Universität (ZU) für Führungskräfte aus der Region. Beginn ist um 18.15 Uhr auf dem ZU-Campus am Seemooser Horn, Referent Prof. Dr. Peter Kenning.

Das Gehirn ist die biologische Hardware, die Führungskräfte, deren Mitmenschen und Kunden gemeinsam haben. Im Gehirn entstehen Beurteilungen und (Kauf-)Entscheidungen, es wird Kommunikation verarbeitet, und starke Marken sind dort verankert. Peter Kenning gibt den Teilnehmern einen fundierten Einblick in die Er-kenntnisse der Hirnforschung und ihre Methoden. Sie werden so verstehen, wie menschliches Verhalten, vor allem Entscheidungen im Gehirn entstehen - sowohl die eigenen, die von Kollegen wie auch die der Kunden. Sie werden überdies ler-nen, wie sie bessere Entscheidungen im Alltag und im Beruf treffen, auch wenn es um die Auswahl von Werbemitteln oder Fragen der Markenführung geht. Und sie werden begreifen, wie Konsumenten Produkte beurteilen und Kaufentscheidungen treffen und damit auch, wie sie effektiv und effizient erreicht und zu loyalen Kunden werden. Peter Kenning ist Inhaber des Lehrstuhls für Marketing an der ZU.

Anmeldungen für die Veranstaltung sind noch möglich unter www.zeppelin-university.de/managementperspektiven

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Bestellungen VAG Vorstand und Geschäftsführung Stadtwerke

, Bildung & Karriere, Freiburger Verkehrs AG

In den gestrigen Sondersitzungen der Aufsichtsräte der Freiburger Verkehrs AG (VAG), der Stadtwerke Freiburg GmbH und der Stadtwerke Bäder GmbH...

Schweizer Marktleader in der Pharmadistribution hautnah erleben

, Bildung & Karriere, PTS Training Service

Das auf grüner Wiese erstellte, im September 2008 eröffnete Distributionszentrum­, gilt als das derzeit modernste Pharmadistributionsz­entrum...

Die Hochschulen für angewandte Wissenschaften in Baden-Württemberg und Bayern befürworten geplante Reform des Urheberrechts

, Bildung & Karriere, Hochschule Bayern

Digitalisierung und Vernetzung in einer Wissens- und Informationsgesellsc­haft verändern Lehre und Forschung an den Hochschulen. Die aktuellen...

Disclaimer