Montag, 27. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 152910

Handwerk zuversichtlich für Konjunkturentwicklung 2010

(lifePR) (Berlin, ) Zu den heute veröffentlichten Zahlen des Statistischen Bundesamtes zu Umsatz und Beschäftigung im Handwerk erklärt Otto Kentzler, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks:

"Die vom Statistischen Bundesamt ermittelten Kennzahlen für die Handwerkswirtschaft bleiben etwas hinter unseren optimistischeren Prognosen zurück. Das Umsatz- und Beschäftigtenniveau bewegt sich aber auf der Höhe der beiden für die Handwerkswirtschaft erfolgreichen Jahre 2006 und 2007. Zugleich verzeichnet das Handwerk deutlich mehr Stabilität als das verarbeitende Gewerbe insgesamt, das im gleichen Zeitraum Einbußen um 17 Prozent verzeichnete. Die Umsatzverluste im Handwerk kommen vor allem aus den als Zulieferer und Dienstleister für die Industrie tätigen Betrieben.

Zuversicht prägt die Erwartungen des Handwerks für 2010. Insgesamt rechnen wir mit einem nur noch geringen Umsatzminus von einem Prozent und einer stabilen Beschäftigungsentwicklung."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Studie: Fernstudium-Anbieter 2017

, Bildung & Karriere, DISQ Deutsches Institut für Service-Qualität GmbH & Co. KG

Sich neben dem Beruf mit einem Studium weiter zu qualifizieren, liegt im Trend – auch das flexible und ortsunabhängige Fernstudium wird immer...

6. Wildauer Wissenschaftswoche an der Technischen Hochschule Wildau startet am 1. März 2017 mit einem Science Slam

, Bildung & Karriere, Technische Hochschule Wildau [FH]

Den Auftakt der 6. Wildauer Wissenschaftswoche an der Technischen Hochschule Wildau bildet am 1. März 2017 um 16.15 Uhr ein öffentlicher "Science...

Ausland und Export für Handwerksbetriebe

, Bildung & Karriere, Handwerkskammer Mannheim Rhein-Neckar-Odenwald

Aufträge im Ausland sind immer etwas Besonderes. Gerade für sehr kleine Handwerksbetriebe. Um auch anderen Betrieben den Gang ins Ausland so...

Disclaimer