Mittwoch, 22. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 68614

Handwerk begrüsst verbesserten Steuerbonus

Klarstellung erwartet: Regelung gilt auch für Handwerksleistungen

(lifePR) (Berlin, ) Zu den Entscheidungen des Koalitionsausschusses zur Anpassung der Förderung haushaltsnaher Dienstleistungen erklärt Otto Kentzler, Präsident des Zentralverbandes des Deutschen Handwerks (ZDH):

"Das Handwerk begrüßt die Entscheidung der Großen Koalition, die steuerliche Förderung des privaten Haushalts als Auftraggeber und Arbeitgeber auszuweiten und zu vereinfachen. Das Handwerk erwartet, dass unter die Rubrik "haushaltsnahe Dienstleistungen" im Koalitionsbeschluss selbstverständlich auch alle Instandhaltungs- und Modernisierungsarbeiten von Handwerksbetrieben fallen. Im Gesetz sollte dieser Erwartung des Handwerks mit einer eindeutigen Formulierung entsprochen werden.

Nach zum Teil widersprüchlichen Aussagen und Interpretationen des Koalitionsbeschlusses bedarf es nach unserer Ansicht auch einer entsprechenden Klarstellung in der Öffentlichkeit durch die Vertreter der Großen Koalition. Die Handwerksbetriebe haben bereits sehr positiv auf den Beschluss reagiert und wünschen sich jetzt Planungssicherheit.

Laut den Ergebnissen des Koalitionsausschusses soll künftig privaten Haushalten als Auftrag- und als Arbeitgeber bei Ausgaben von maximal 20.000 Euro im Jahr ein 20prozentiger Bonus gewährt werden. Es können also maximal 4000 Euro im Jahr von der Steuerschuld abgezogen werden. Damit knüpft die Koalition an die Beschlüsse der Koalitionsklausur vom Vorjahr in Meseberg an."

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Spionage-Werkzeug für das Kinderzimmer

, Verbraucher & Recht, Rechtsanwälte Lampmann, Haberkamm & Rosenbaum Partnerschaft

Die perfekte Puppe 2017 ist mehr ein Multimedia-Center als ein Kuscheltier und steht sowohl Kindern als Google-Suchhilfe als auch Eltern als...

GarantieHebelPlan`08 - CLLB Rechtsanwälte gewinnen erneut!

, Verbraucher & Recht, CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz Partnerschaft mbB

CLLB Rechtsanwälte haben ein weiteres Verfahren gewonnen, bei dem GarantieHebelPlan`08 gegen einen Anleger geklagt hat. Wie die auf Bank- und...

CEDAW: Parlamentarische Staatssekretärin Ferner präsentiert gleichstellungspolitische Bilanz

, Verbraucher & Recht, Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend

Am 21. Februar 2017 hat die Bundesrepublik Deutschland vor dem CEDAW-Komitee der Vereinten Nationen ihren kombinierten 7./8. Staatenbericht zur...

Disclaimer