Sonntag, 22. April 2018


ZdK-Präsident begrüßt Beteiligung von Laien an der Gemeindeleitung in der Diözese Würzburg

Bonn, (lifePR) - Als ein bemerkenswertes Ergebnis des Dialogprozesses lobte der Präsident des ZdK, Alois Glück, das von der Diözese Würzburg kürzlich gestartete Projekt, Laien an der Gemeindeleitung mit zu beteiligen.

"Hier zeichnet sich ein Mentalitätswandel ab, der auf die gemeinsame Verantwortung von Priestern und Laien für die Gestaltung des Gemeindelebens setzt und das Erscheinungsbild unserer Kirche nachhaltig verändert", so Glück vor dem Hauptausschuss des ZdK am Freitag, dem 27. Juni 2014.

Besonders wichtig sei es, dass hierbei kein starres Modell zur Anwendung käme, sondern jeweils vor Ort nach der passenden Form von gemeinsamer Gemeindeleitung gesucht werde.

Die Diözese Würzburg hatte im Juni angekündigt, im Rahmen des Dialogprozesses ein Pilotprojekt zu unterschiedlichen Formen einer durch Laien ergänzten Gemeindeleitung durchzuführen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Kreisstraße 111: Straßenschäden zwischen Frischborn und Hopfmannsfeld

, Medien & Kommunikation, Kreisausschuss des Vogelsbergkreises

Für den Kreis kamen die großflächigen Schäden, die Anfang Dezember 2017 gewissermaßen über Nacht entstanden sind, völlig überraschend. Dieser...

Neue IT-Bestenliste 2018 ist online

, Medien & Kommunikation, Initiative Mittelstand - (Huber Verlag für Neue Medien GmbH)

Nach der spannenden Siegerbekanntgabe des INNOVATIONSPEIS-IT 2018 folgt nun die beliebte, übersichtliche und informative IT-Bestenliste. Darin...

Österreich: Adventisten verkaufen Pflegeheim am Semmering

, Medien & Kommunikation, Freikirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Deutschland / Süddeutscher Verband KdöR

Die Kirche der Siebenten-Tags-Adventisten in Österreich stellt nach fast 50 Jahren zum 30. Juni den Betrieb des Alten- und Pflegeheims der Kirche,...

Disclaimer