Freitag, 20. Oktober 2017


  • Pressemitteilung BoxID 549737

Bekanntmachung über die Umstellung auf Namensaktien

München, (lifePR) - .
ISIN alt: DE0005408918 (WKN 540891)
ISIN neu: DE000A161N14 (WKN A161N1)

Die ordentliche Hauptversammlung der Your Family Entertainment AG vom 24. Juni 2015 hat die Umstellung der auf den Inhaber lautenden Stückaktien in auf den Namen lautende Stückaktien und die erforderliche Änderung der Satzung beschlossen.

Das Grundkapital der Gesellschaft i.H.v. EUR 9.662.999,00 ist nach Eintrag der entsprechenden Satzungsänderung in das Handelsregister des Amtsgerichtes München (HRB 164992) nunmehr in 9.662.999 auf den Namen lautende Stammaktien (Stückaktien) mit einem rechnerischen Anteil am Grundkapital i.H.v. jeweils EUR 1,00 eingeteilt.

Die depot- und börsenmäßige Umstellung auf die Namensaktie wird am 21. August 2015 nach Börsenschluss vorgenommen. Dazu werden die bei Kreditinstituten depotverwahrten Bestände an auf den Inhaber lautenden Stückaktien der Your Family Entertainment AG von der bisherigen ISIN DE0005408918 im Verhältnis 1:1 in auf den Namen lautende Stückaktien der Your Family Entertainment AG mit der neuen ISIN DE000A161N14 umgestellt. Zeitgleich wird auch die Umstellung der Börsennotierung vollzogen. Laufende Börsenaufträge, die am 21. August 2015 noch nicht ausgeführt sind, erlöschen infolge der Umstellung.

Ab dem 24. August 2015 werden die Aktien der Your Family Entertainment AG im Regulierten Markt an der Frankfurter Wertpapierbörse (General Standard) als auf den Namen lautende Stückaktien der Your Family Entertainment AG notiert. Von diesem Zeitpunkt an sind nur noch die Namensstückaktien der Your Family Entertainment AG unter der neuen ISIN DE000A161N14 börsenmäßig handelbar.

Das in auf den Namen lautende Stückaktien eingeteilte Grundkapital ist durch eine Globalurkunde verbrieft, die bei der Clearstream Banking AG, Frankfurt am Main, hinterlegt ist. Die Aktionäre der Gesellschaft werden an dem bei der Clearstream Banking AG hinterlegten Sammelbestand entsprechend ihrem Anteil als Miteigentümer beteiligt.

Die Umstellung auf die Namensaktie setzt die Führung eines Aktienregisters voraus, in das die Aktionäre, soweit es sich um natürliche Personen handelt, unter Angabe ihres Namens und Vornamens sowie ihrer Anschrift und ihres Geburtsdatums und, soweit es sich um juristische Personen handelt, unter Angabe ihrer Firma, ihrer Geschäftsanschrift und ihres Sitzes, sowie in jedem Fall unter Angabe der Zahl der von ihnen gehaltenen Aktien einzutragen sind. Die Eintragung in das Aktienregister ist für den einzelnen Aktionär deshalb wichtig, weil nur derjenige der Gesellschaft gegenüber als Aktionär gilt und deshalb zur Teilnahme an und zur Stimmrechtsausübung in der Hauptversammlung berechtigt ist, der als Aktionär im Aktienregister der Gesellschaft eingetragen ist.

Die Rechtsstellung unserer Aktionäre, die in das Aktienregister eingetragen werden, wird in Bezug auf ihre Aktionärssituation bei der Your Family Entertainment AG durch die Umstellung der auf den Inhaber lautenden Stückaktien in auf den Namen lautende Stückaktien nicht beeinträchtigt; Ihre Beteiligung an der Gesellschaft bleibt ebenso unverändert wie die mit ihren Aktien verbundenen Rechte. Auch wird das Recht der Aktionäre zur Veräußerung ihrer Aktien nicht eingeschränkt oder erschwert, denn die Übertragung von Namensaktien der Your Family Entertainment AG bedarf nicht der Zustimmung der Gesellschaft. Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite der Gesellschaft im Bereich Investor Relations.

Mit der bank- und wertpapiertechnischen Abwicklung ist die SMC Small & Mid Cap Investmentbank AG, München, beauftragt.

Die Umstellung der Depotbestände von Inhaberaktien auf Namensaktien ist für die Aktionäre der Your Family Entertainment AG kostenfrei.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

S&P bestätigt Rating-Ergebnisse der Kerngesellschaften des Gothaer Konzerns

, Finanzen & Versicherungen, Gothaer Versicherungsbank VVaG

Die internationale Rating-Agentur S&P Global Ratings (kurz „S&P“) hat am 19. November die Rating-Ergebnisse der Kerngesellschaften des Gothaer...

ETF: Anlegen statt Sparen

, Finanzen & Versicherungen, ARAG SE

Die Welt des Geldes und der Zinsen steht seit längerem Kopf. Mit den Zinssätzen der meisten Tagesgeldkonten – geringer als die Inflationsrate...

Initial Coin Offering (ICO) in Deutschland unmöglich?

, Finanzen & Versicherungen, CLLB Rechtsanwälte Cocron, Liebl, Leitz, Braun, Kainz Partnerschaft mbB

Die Währungsbehörde in Singapur (MAS) erklärte im August 2017, dass die Ausgabe digitaler Token in Singapur nunmehr durch die MAS reguliert wird,...

Disclaimer