YAMAHA Roller 2014

Yamaha bietet für jeden Bedarf den idealen Roller

(lifePR) ( Neuss, )
Mit zahlreichen Varianten und Hubräumen von 50 bis 530 Kubikzentimeter bietet Yamaha im Jahr 2014 eines der dynamischsten und vielfältigsten Modellangebote auf dem Roller-Markt.

Zum aktuellen Yamaha Roller-Programm zählen nicht nur Hochleistungsmodelle wie der einzigartige Sportroller TMAX und der X-MAX. Auch der schicke und preisgünstige D'elight gehört seit dem vergangenen Sommer dazu. Der BW's 50*) erfreut sich weiterhin großer Beliebtheit bei den Teenagern, die nun zwischen vielen verschiedenen Varianten wählen können. Und last but not least bietet Yamaha moderne und äußerst sportliche Roller wie den Aerox R, der die Herzen der Jugend höher schlagen lässt.

Für die Fans der Marke wird 2014 ein aufregendes Jahr, weil Yamaha mit einer ganzen Reihe von neuen und überarbeiteten Modellen an den Start geht.

Außerdem wird die wichtigste Innovation von Yamaha enthüllt: Ein von Grund auf neues Dreiradkonzept, das mit der konventionellen Zweiraddenkweise bricht und den Europäern eine Mobilitätsalternative im dichten Stadtverkehr bietet.

NEUE ROLLERSEGMENTE VON YAMAHA

Wegen des gewachsenen Angebots wird Yamaha die Modell-Kategorien überarbeiten und für den Kunden übersichtlicher gestalten. Die vier neuen Segmente, denen die Rollermodelle ab 2014 je nach Einsatzzweck und Stil zugeordnet werden, ersetzen die bisherigen Kategorien.

Die Yamaha Modelle finden sich zukünftig in den Segmenten Neue Mobilität, Sport, City und 50 ccm Roller.

YAMAHA SEGMENT 'NEUE MOBILITÄT'

Neue Mobilität. Ein neues Rollersegment von Yamaha

Ab 2014 präsentiert Yamaha sein Modellangebot in einer veränderten Ordnung. Brandneue und bereits bekannte Roller werden je nach Typ, Einsatzzweck und Stil verschiedenen Kategorien zugeordnet, um die Übersichtlichkeit zu verbessern und den Kunden die Auswahl zu erleichtern.

Eines der wichtigsten Segmente nennt Yamaha künftig 'Neue Mobilität'.

Das neue Segment soll all jenen Menschen Mobilitätsalternativen aufzeigen, die bisher mit öffentlichen Verkehrsmitteln oder dem Auto unterwegs waren und mit dieser Lösung unzufrieden sind. Zu dieser Kategorie wird auch die neuentwickelte Rollergeneration LMW (Leaning Multi Wheel) gehören, deren Modelle besonders leicht zu handhaben sind und unerfahrenen Nutzern mehr Sicherheit bieten.

Mit diesen technisch innovativen Dreiradkonzepten möchte Yamaha einen neuen Kundenkreis erschließen, der sich mit modernen konventionellen Rollern nicht anfreunden kann.

Für die neue Generation der LMW-Modelle spricht außerdem ihre Wendigkeit und Agilität, die auf dem Niveau vergleichbarer Zweiradmodelle liegt. Ein weiteres Argument ist ihr sehr wettbewerbsfähiger Preis.
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.