lifePR
Pressemitteilung BoxID: 688438 (X-Yachts Deutschland)
  • X-Yachts Deutschland
  • Fördepromenade 4
  • 24944 Flensburg
  • http://www.x-yachts.de
  • Ansprechpartner
  • Tom Stender
  • +49 (451) 30092-148

X-Yachts setzt Erfolgsserie fort: X43 wurde 60 Mal verkauft

Weltpremiere in Düsseldorf: X49 wird vom Fachpublikum mit Spannung erwartet

(lifePR) (Lübeck/Flensburg/Haderslev, ) Die dänische Yachtmanufaktur X-Yachts bestätigt ihren Erfolg der neuen X-Linie mit über 60 verkauften Einheiten des neuen Erfolgsmodells X43. Damit haben die Designer und Entwickler der starken skandinavischen Marke bewiesen, dass erstklassige Bauweisen mit einem extrem hohen Qualitätslevel und ausgezeichnetes Equipment von allererster Güte die richtige Mischung für den Erfolg sind.

„Wir sind besonders stolz, das gerade die neuen Modelle der X-Serie auf eine solch große Begeisterung unserer Kunden trifft“, sagt Christoph Barth, Geschäftsführer von X-Yachts Deutschland mit Sitz in Flensburg. „Unseren fulminanten Erfolg steht leider auch eine längere Produktionszeit gegenüber. Im Gegensatz zu vielen Serienwerften werden unsere X-Yachten in Epoxid-Bauweise gebaut, was mehr Produktionszeit benötigt, aber die einmalige Festigkeit in die Struktur bringt. Unsere Bootsbauer bekommen auch die Zeit, die sie für ihre hochwertige Arbeit benötigen. Aus diesen Gründen ist die Lieferzeit für die neuen Modelle bereits bei Ende 2018“, so Barth weiter.

Das große Highlight der Saison 2018, auf das die ganze Yachtbranche gespannt wartet, wird im Januar auf der boot 2018 seine Premiere feiern: die neue X49.
Nach dem überaus erfolgreichen Einstiegmodell in die neue Linie, X43 und dem Flaggschiff, X65 platzieren die dänischen Macher die neue X9 genau in die Mitte. Die 15 Meter lange Yacht wird mit einem 3-Kabinen Layout mit zwei Nasszellen aufwarten. Eine Alternative bildet die Zwei-Kojen-Version in einer Achterkammer, die geschickt auf die ungestörte persönliche Atmosphäre der Gäste abzielt. Der Ausbau wird im Standard in Eiche, in einem Nordic Style ausgeführt. Das sorgt für ein helles, angenehmes und wertiges Wohngefühl. Alternativ kann der zukünftige Eigner den Ausbau in gekalkter Eiche oder auf vielfachen Wunsch, in einem warmen Burma-Teak wählen.
Die in einem Vakuum–Infusionsverfahren und in Epoxid gebaute X49 wird auch in der Segel-Performance Maßstäbe setzen. Das äußerst steife Boot kann mit einem leichteren Epoxid-Bau etwas Gewicht einsparen, so dass im Standard ein nur 2,40 Meter tief gehenden T-Kiel vollkommen ausreicht, um ein genügend aufrichtendes Moment zu erzeugen.
Die neue X49 wird mit einer 45m2 Selbstwendefock, mit einer ins Kajütdach eingelassenen Schotschiene und einem 74m2 großen Großsegel ausgeliefert. Mit runden 571.000 Euro ist die neue X49 interessant am Markt platziert. Ein exklusives X-Yachts-Ausrüstungspaket im Wert von knapp 90.000 Euro gehört ebenso zum Lieferumfang.

Auf der größten Bootsmesse der Welt präsentiert X-Yachts neben der X49 die kleinere Schwester X43 in einer großzügigen Zwei-Kabinen-Eignerversion. Daneben wird der Toppseller Xc 38 in einer Zwei-Kabinenversion gezeigt. Zudem werden neue Holzoberflächen für den Ausbau angeboten: Teak, Eiche und Eiche gebürstet. Neben der kleineren Xc 38 wird die größere Schwester Xc 45 in einer 3-Kabinenversion präsentiert. Für die Performance-orientierten Segler stellt X-Yachts eine Xp 44 in einer 3-Kabinen und das Flaggschiff der Cruising Linie, die Xp 55, ebenfalls in einer 3-Kabinenversion aus. Sie wird die Messebesucher unter Deck mit einem neuen Burma-Teak-Style überraschen.

Alle Messebesucher dürfen in Düsseldorf gespannt sein, welche Überraschungen die dänische Yachtmanufaktur und Christoph Barth von X-Yachts Deutschland zusätzlich anbieten wird.

www.X-Yachts.de