Mittwoch, 22. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 542444

Galileo-Markt: Künstler, Handwerker und Könner gesucht

5. Künstler- und Hobbymarkt am 28. Juni auf dem Gelände der Sauerland-Pyramiden - Außergewöhnliches präsentieren, Außergewöhnliches erleben

(lifePR) (Lennestadt-Meggen, ) Der Künstler- und Hobbymarkt auf dem Gelände der Sauerland-Pyramiden geht am Sonntag, den 28. Juni in die fünfte Runde. Einen ganzen Tag lang gibt es dort Außergewöhnliches zu erleben: Menschen mit nicht alltäglichen Hobbies und Talenten. Handwerker mit ausgefallenen Produkten und Arbeiten, Tiere, Kunst und Kultur - alles hautnah und mit unvergesslichen Eindrücken. Noch sind Aussteller- und Präsentationsflächen frei. Handwerker, Artisten, Künstler, Gewerbetreibende und Hobbyisten mit verrückten Ideen und Produkten - sie alle können sich am Galileo-Markt beteiligen und sich einer breiten Öffentlichkeit vorstellen.

"Wir suchen Menschen und Unternehmen, die mit ihrem Handwerk, schönen Produkten, unterhaltenden Show-Acts oder besonderen Attraktionen beitragen, den Tag für Jung und Alt zu einem noch unvergesslicheren Erlebnis zu machen und die Lust haben, ihre Besonderheiten zu präsentieren", erklärt Yvonne Hennecke, Werbeleiterin des Galileo-Parks. Der Galileo-Markt sei nicht nur ein Tag voller Unterhaltung und Inspiration, sondern auch ein Ort, an dem sich neue und erfahrene Talente präsentieren und ausprobieren können.

Mehr als 20 Stände laden schon jetzt Besucher zum Mitmachen ein und beweisen, welch künstlerisch-kreatives Potential im Sauerland steckt, darunter Designer, Dekorateure, ein Schmied, ein Bildhauer und viele weitere mehr. Auch ein Alpaka-Trekking ist möglich.

Die Teilnahme ist für Aus- und Darsteller kostenfrei. Bewerbungen bitte an yvonne.hennecke@galileo-park.de. Mehr über den Galileo-Park, die aktuellen Ausstellungen und Events sowie den 5. Künstler- und Hobbymarkt gibt es auch unter www.galileo-park.de.

Hintergrund

In vier Pyramiden begeistert der Galileo-Park in Lennestadt-Meggen als Wissens- und Rätselpark seine Gäste mit interessanten und außergewöhnlichen Ausstellungen. Auf unterhaltsame und doch anspruchsvolle Art und Weise wird Wissen vermittelt und Interesse an neuen Themen geweckt. Der Galileo-Park präsentiert sowohl wissenschaftliche als auch "rätselhafte" Themen - sachlich, objektiv, offen und wertungsfrei.

Die naturwissenschaftlichen Ausstellungen können ganzjährig in den aufregend gestalteten Pyramiden bewundert werden. Das spielerische Lernen und Ausprobieren für Jung und Alt steht dabei im Zentrum des Parks. Die vielseitigen Räumlichkeiten werden jedoch nicht nur für Ausstellungszwecke genutzt, sondern können auch gemietet werden - für Seminare und Kongresse, Buchlesungen, Trauungen oder Geburtstage. Der Galileo-Park bietet immer den passenden Rahmen, um eine ganz persönliche Veranstaltung unvergesslich werden zu lassen.

Der Galileo-Park liegt weithin sichtbar hoch über dem Lennetal und ist mit seinen vielen Attraktionen ein Ort des Staunens und Wunderns. Er weckt ganz nach dem kontaktfreudigen Wissenschaftler und Querdenker Galileo Galilei das Interesse an Themen und ist Wissenschaftstreffpunkt für Familien, Touristen, Studenten und Geschäftsleute aus dem Sauerland und darüber hinaus.

Weitere Informationen unter www.galileo-park.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Geballtes Programm zum Thema Glaube bei den TUP-Festtagen

, Kunst & Kultur, Theater und Philharmonie Essen GmbH

„Glaube Macht Kunst“ – so lautet der Titel der zweiten TUP-Festtage Kunst5, die vom 3. bis 9. April im Aalto-Theater, im Grillo-Theater und in...

Bis 8. März: Ausstellung "Galopprennbahn Bremen - Ein Stadtteil von morgen" in der Hochschule Bremen

, Kunst & Kultur, Hochschule Bremen

Mit der Galopprennbahn in Bremen steht nach der Überseestadt eines der größten Stadtentwicklungsgeb­iete in Bremen mit 45 Hektar zu Disposition....

Foto-Ausstellung zum Weltfrauentag "The Act of Living" von 6. bis 31. März

, Kunst & Kultur, Hochschule Bremen

Die Foto-Ausstellung „The Act of Living“ von Anne-Cecile Esteve zeigt Überlebende der systematischen Gewalt gegen Frauen während der antikommunistischen...

Disclaimer