Montag, 27. Februar 2017


  • Pressemitteilung BoxID 159300

Weiterhin gilt: Clopigamma nicht vom Rückruf betroffen

(lifePR) (Böblingen, ) Auch nach dem Rückruf weiterer Clopidogrel-Chargen der Hersteller Hexal und Ratiopharm, die ihren Wirkstoff aus einer Betriebsstätte des indischen Herstellers Glochem Industries beziehen, gilt: Clopigamma kann weiterhin bedenkenlos in der Apotheke abgegeben werden. Wörwag Pharma bezieht den Wirkstoff nicht vom Unternehmen Glochem und legt großen Wert auf Sicherheit und Vertrauen. Clopigamma wird kontinuierlich nur von einem Hersteller nach EU-GMP Standard produziert.

Die hohe pharmazeutische Qualität der Arzneimittel von Wörwag ist weiterhin gewährleistet und besonders die Lieferfähigkeit ist gesichert.

Unter Anderem ist Clopigamma exklusives Rabattarzneimittel bei der Techniker Krankenkasse.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Gesundheitswelt Chiemgau AG eröffnete am 16. Januar 2017 neue psychosomatische Privatklinik ChiemseeWinkel Seebruck GmbH

, Gesundheit & Medizin, Klinik ChiemseeWinkel Seebruck GmbH

„Eine Antwort auf eine der dringendsten gesellschaftlichen Fragen – psychische Erkrankungen und Burnout-Syndrome am Arbeitsplatz nehmen dramatisch...

Was gibt es Neues in der MS-Therapie?

, Gesundheit & Medizin, AMSEL e.V., Aktion Multiple Sklerose Erkrankter, Landesverband der DMSG in Baden-Württemberg e.V.

Am Freitag, den 10. März, lädt AMSEL e.V. gemeinsam mit der AMSEL-Kontaktgruppe Schwetzingen-Hockenheim und der VHS Bezirk Schwetzingen ab 19...

Taramax - das Kompetenzportal für ganzheitliche Medizin gewinnt Platz 1

, Gesundheit & Medizin, Taramax GmbH

und kann sich damit mit der Idee einer interaktiven Plattform für den Bereich Komplementär- und Schulmedizin auch in der Schlussrunde des mittlerweile...

Disclaimer