KSC-Businessabend online mit Weinprobe

Winzerkeller Hex vom Dasenstein und KSC luden virtuell zu Gesprächen und Weinverkostung ins Vinotorium der Oberkircher Winzer eG

(lifePR) ( Kappelrodeck, )
Erstmals in der langjährigen Partnerschaft mit dem KSC fand der Business Abend in einem Online Format statt. Örtlichkeit der virtuellen Begegnung ausschließlich für die Partner des KSC war am Donnerstagabend das Vinotorium der Oberkircher Winzer eG. Neben dem Austausch über aktuelle KSC-Themen fand in der zweiten Halbzeit eine online Weinprobe mit Weinen des Winzerkellers Hex vom Dasenstein statt.

Die Teilnehmer an diesem exklusiven gesellschaftlichen Abend waren im Vorfeld eingeladen worden, aus ihren Wohnzimmern an der Talk-Runde wie auch an der Weinprobe teilzunehmen. Die Oberkircher Winzer eG hatte daraufhin die Probierpakete verschickt, so dass jeder Gast an der moderierten Weinprobe teilnehmen konnte. Gemäß der normalen Spielzeit einer Fußballbegegnung war der Abend in zwei Halbzeiten mit je 45 Minuten aufgeteilt.

In der ersten Halbzeit standen die aktuellen Themen des Karlsruher Sportclubs wie Stadionneubau, die Kaderplanung, Spielerverpflichtungen sowie die aktuelle Situation im Profifußball im Mittelpunkt. Rede und Antwort standen hier Moderator und Stadionsprecher Martin Wacker sowie die beiden Geschäftsführer Michael Becker und Oliver Kreuzer. Für die sportlichen Themen und Hintergründe gaben der Cheftrainer Christian Eichner und Spielführer Jerome Gondorf spannende Einblicke in den Profikader.

Die zweite Halbzeit stand ganz unter den Vorzeichen der langjährigen Zusammenarbeit des Winzerkellers Hex vom Dasenstein mit dem KSC. Geschäftsführender Vorstand Markus Ell stellte im Rahmen der digitalen Weinprobe vier Weine des Winzerkellers Hex vom Dasenstein vor. Neben der Riesling Spätlese trocken „Alte Rebe“, wurde eine Grauer Burgunder Kabinett trocken, ein Spätburgunder Rotwein Spätlese trocken „Alte Rebe“ sowie zum Abschluss ein Merlot, im Barrique gereift, verkostet. Mit an der Weinprobe im Vinotorium nahmen neben Martin Wacker die beiden Geschäftsführer Michael Becker und Oliver Kreuzer teil.  

Der Erlös aus den von den Teilnehmern bestellten Weinpaketen für die Weinprobe daheim kommt im Rahmen von „KSC tut gut“ einem sozialen Projekt zugute. Alle Teilnehmer erhielten 30 Minuten vor Veranstaltungsbeginn auch den entsprechenden Link und ein Passwort für die Teilnahme am Livestream per Mail übermittelt.

Als  Dankeschön für den Abend und die über 16-jährige Partnerschaft überreichte KSC-Geschäftsführer Michael Becker ein eingerahmtes originales Trikot mit den Unterschriften des KSC-Profikaders. Das Trikot wird im Winzerkeller Hex vom Dasenstein in Kappelrodeck einen Ehrenplatz in der Vinothek erhalten. Die Vertreter des KSC betonten, wie sehr sie sich auf „richtige 90 Minuten“ im Karlsruher Wildparkstadion freuen. „Dann gibt es wieder Stadionemotionen, hautnahen Fußball und gute Gespräche.“
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.