lifePR
Pressemitteilung BoxID: 529574 (WHO/UNICEF- Initiative "Babyfreundlich")
  • WHO/UNICEF- Initiative "Babyfreundlich"
  • Zum Aquarium 6a
  • 46047 Oberhausen
  • http://www.babyfreundlich.org
  • Ansprechpartner
  • Gisela Meese
  • +49 (2204) 4045-90

Klinik für Kinder- und Jugendmedizin im Klinikum Solingen als "Babyfreundlich" ausgezeichnet

Erste "Babyfreundliche Kinderklinik" in Nordrhein-Westfalen

(lifePR) (Bergisch Gladbach/Solingen, ) Die Klinik für Kinder- und Jugendmedizin im Städtischen Klinikum Solingen erhält als erste Kinderklinik in Nordrhein-Westfalen das internationale Zertifikat "Babyfreundlich" von WHO und UNICEF. Ziel der WHO/UNICEF-Initiative ist es, die Bindung zwischen Eltern und ihrem Neugeborenem zu schützen und das Stillen zu fördern. Bei einer Babyfreundlichen Kinderklinik kommen besondere Leistungen bei der Betreuung von Frühgeborenen oder kranken Neugeborenen und deren Eltern hinzu.

"Ich gratuliere der Kinderklinik im Klinikum Solingen herzlich zu dieser internationalen Auszeichnung. Das 'Babyfreundliche' Betreuungsmanagement ergänzt die moderne Intensivmedizin der Neonatologie. Eltern brauchen oft Hilfe, um zu ihrem kranken oder zu früh geborenem Neugeborenen eine Bindung aufzubauen", sagte Martina Hoffmann-Badache, Staatssekretärin im NRW-Ministerium für Gesundheit, Emanzipation, Pflege und Alter. "Deshalb begrüße ich das Konzept 'Babyfreundliches Krankenhaus' als wirkungsvolle Unterstützung der Eltern und wichtigen Beitrag für das Kindeswohl", so die Staatssekretärin.

"Während bereits 83 Geburtskliniken das Qualitätssiegel 'Babyfreundlich' führen, gibt es - mit dieser Auszeichnung - erst drei 'Babyfreundliche Kinderkliniken' bundesweit," so Gisela Meese, Geschäftsführerin der WHO/UNICEF-Initiative "Babyfreundlich" bei der Übergabe des Auszeichnungszertifikates. Das Klinikum Solingen zeige, wie sinnvoll es sei, sowohl die Geburts- als auch die Kinderklinik zertifizieren zu lassen, so Meese. Die Geburtsklinik im Klinikum Solingen ist schon seit 2010 "Babyfreundlich".

Chefarzt Dr. Volker Soditt stolz auf die Auszeichnung / Internationales Konzept für familienorientierte Betreuung von Müttern, Eltern und Neugeborenen

"Das Klinikum Solingen ist das erste Krankenhaus in Nordrhein-Westfalen, bei dem die Fachbereiche Frauenheilkunde, Geburtshilfe und Kindermedizin von der WHO/UNICEF-Initiative als 'Babyfreundlich' zertifiziert wurden. Diese besondere Auszeichnung wäre ohne das großartige Engagement von Oberärztin Dr. Jutta Adler und unserer Stillbeauftragten, Claudia Braches, IBCLC, nicht möglich gewesen. Beide verstanden es, das Mitarbeiterteam zu motivieren und zu qualifizieren", so Dr. Volker Soditt, Chefarzt der Klinik für Kinder- und Jugendmedizin. "Dadurch sind wir in der Lage, eine umfassende familienorientierte Betreuung von Müttern, Eltern und Neugeborenen zu praktizieren, auch bei kranken oder zu früh geborenen Neugeborenen". In der Kinderklinik könne die Mutter nach der Primärversorgung direkt zu ihrem Kind, so dass das Bonding - das Entstehen der primären Bindung - nicht gestört werde. Das Personal der Kinderklinik helfe der Mutter, ihr Frühgeborenes oder krankes Neugeborenes zu stillen oder mit Muttermilch zu ernähren. Dies wirke sich nachweislich positiv auf das Gedeihen des Kindes aus, so Soditt.

Auszeichnungsfeier mit Festveranstaltung, Familientag mit buntem Programm

Das Klinikum Solingen begeht die Auszeichnung am 24. Januar 2015mit einer Festveranstaltung. Im anschließenden Fachsymposium tragen namhafte Experten zu den Themen 'Bindungsförderung' und 'Stillen' vor. Am Sonntag, den 25. Januar 2015, bietet ein Familientag von 10.00 bis 15.00 Uhr ein buntes und informatives Programm.

NRW mit 15 Babyfreundlichen Kliniken Nummer Zwei bei "Babyfreundlich" im bundeweiten Vergleich

Nordrhein-Westfalen ist bundesweit die Nummer Zwei bei "Babyfreundlich": Von insgesamt 86 Geburts- und Kinderkliniken mit der internationalen Auszeichnung gibt es 15 Häuser in diesem Bundesland, mehr gibt es nur in Baden-Württemberg (Platz Eins, mit 17 Kliniken).

Die Kinderklinik im Klinikum Solingen gehört jetzt zu den drei zertifizierten Kinderkliniken bundesweit. Die Kinderklinik im St. Joseph-Krankenhaus in Berlin ("Josephinchen") und die Kinderklinik in der Ubbo-Emmius-Klinik in Aurich sind ebenfalls als "Babyfreundlich" zertifiziert.

WHO/UNICEF- Initiative "Babyfreundlich"

Die WHO/UNICEF-Initiative setzt sich für die Verbreitung des Qualitätssiegels "Babyfreundlich" in Deutschland ein und zertifiziert Geburts- und Kinderkliniken. Grundlage der Zertifizierung sind die B.E.St.®-Kriterien. Wenn Kliniken diese Kriterien nachweislich in ihrer Routine umgesetzt haben, erhalten sie das Qualitätssiegel "Babyfreundlich". Babyfreundliche Einrichtungen sind auch an der Auszeichnungsurkunde von WHO und UNICEF mit dem Picasso-Motiv "Maternité" zu erkennen. Für werdende Eltern ist dies eine wertvolle Orientierungshilfe bei der Auswahl einer geeigneten Klinik. In Deutschland sind bereits 132 Geburts- und Kinderkliniken Mitglied der Initiative, 86 davon sind als "Babyfreundlich" zertifiziert. Nach aktuellen Studien begünstigen sie die Mutter-Kind-Bindung.