Sonntag, 24. September 2017


  • Pressemitteilung BoxID 66726

Historischer Musikinstrumentenbau in Mitteldeutschland

Wissenschaftliches Symposium in Leipzig

Zwickau, (lifePR) - Im Rahmen des XIV. Internationalen Kongresses der Gesellschaft für Musikforschung richtet der Studiengang Musikinstrumentenbau ein wissenschaftliches Symposium aus zum Thema "Historischer Musikinstrumentenbau in Mitteldeutschland" aus.

Das Symposium findet am Mittwoch, dem 1.10.2008, im Museum für Musikinstrumente der Universität Leipzig, Johannisplatz 5-11, statt (detailliertes Programm: siehe Anlage).

Die Leitung des Symposiums haben Prof. Andreas Michel und Prof. Eberhard Meinel, beide vom Studiengang Musikinstrumentenbau Markneukirchen der Westsächsischen Hochschule Zwickau.

Der thüringisch-sächsische Instrumentenbau des 17. bis frühen 19. Jahrhunderts ist Gegenstand eines Forschungsprojektes am Studiengang Musikinstrumentenbau der Westsächsischen Hochschule Zwickau.

Zahlreiche Studien, speziell zum Zupf- und Streichinstrumentenbau, versuchen, verschiedene historische Aspekte dieser Thematik systematisch zu erhellen. Dabei bilden der frühe vogtländische Streichinstrumentenbau, die Anfänge des thüringisch-sächsischen Gitarrenbaus sowie einige regionalspezifische Entwicklungen im Bau metallbesaiteter Zupfinstrumente den Schwerpunkt der Forschungstätigkeit. Das Projekt, das sich interdisziplinär methodischen Fragen der Instrumentenforschung stellt, wird in Kooperation mit dem Institut für Musikinstrumentenforschung Georg Kinsky, dem Institut für Musikinstrumentenbau Zwota und dem Museum für Musikinstrumente der Universität Leipzig durchgeführt, wobei insbesondere die wissenschaftliche Aufarbeitung des Leipziger Sammlungsbestandes im Mittelpunkt steht. Aus diesem Grund werden in das Symposium auch Referate zu einigen herausragenden Instrumenten dieses Museums einbezogen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

"Management und Rechtsstrukturen": Berufsbegleitendes Weiterbildungsmodul an der Hochschule Bremen ab November

, Bildung & Karriere, Hochschule Bremen

Wie können Verträge an wechselnde Geschäftsanforderung­en angepasst werden? Für wen ist eine Mini-GmbH eine empfehlenswerte Unternehmensform?...

Agentur für Arbeit Hamm begrüßt die neuen Nachwuchskräfte

, Bildung & Karriere, Bundesagentur für Arbeit

Anfang September haben elf Nachwuchskräfte ihre dreijährige Ausbildung bei der Agentur für Arbeit Hamm begonnen. Fünf von ihnen streben im Rahmen...

Staatssekretär vom Bundesbauministerium zu Besuch an der FH Lübeck

, Bildung & Karriere, Fachhochschule Lübeck

Am 28. September 2017 besucht Staatssekretär Gunther Adler vom Bundesministerium für Umwelt, Naturschutz, Bau und Reaktorsicherheit die Fachhochschule...

Disclaimer