Freitag, 17. November 2017


  • Pressemitteilung BoxID 662906

Slow Food-Mitmach- und Erlebnistag zum 25-jährigen Bestehen

Große Gemüseschnippelei, gutes Essen und Genuss

Paderborn, (lifePR) - Eine große Gemüse-Schnippelei erwartet den Besucher auf der Landesgartenschau in Bad Lippspringe am Aktionssonntag 16. Juli von 11.00 bis 17.00 Uhr. Im Rahmen des 25-jährigen Bestehens von Slow Food Deutschland veranstalten das örtliche Convivium „Südlicher Teutoburger Wald“ einen Jubiläums-Mitmach- und Erlebnistag im Arminiuspark beim „Treffpunkt Landwirtschaft“. Das Motto: „Gemüseschnippelei - Zu schade für die Tonne“. Neben vielen Informationen zu der Slow Food-Bewegung wird gemeinschaftlich eine große Gemüsepfanne zubereitet. Wer möchte, kann selbst nach Lust und Laune mit Hand anlegen: Gemeinsames Schnippeln, Bruzzeln und Schmoren stehen auf dem Programm, auch Kostproben werden gereicht.

An die Bretter und Messer! Fertig! Los! - heißt es am Sonntag 16 Juli. Schnippeln was das Zeug hält, das können Besucher bei der großen ,,Gemüse-Schnippelei". „Wir bereiten eine Gemüsepfanne mit nicht marktfähigem Gemüse zu“, erklärt Gert Dirkwinkel, Vorsitzender vom Convivium Südlicher Teutoburger Wald. Hierbei handele es sich um Gemüse, das nicht der Norm entspreche. Dazu gehörten zum Beispiel zweibeinige Möhren, knubbelige Pastinaken, großwüchsige Zucchini und Obst mit kleineren Druckstellen. Dieses könne nicht verkauft und verwertet werden. „Solche aussortierten Lebensmittel mit kleineren Fehlern können aber noch gut verwendet werden“, schildert Dirkwinkel. Neben einer bewussten und nachhaltigen Ernährung, Genuss und Geschmackerlebnissen setzt sich die Slow Food-Vereinigung auch für den Erhalt und die Förderung von alten Sorten und Rassen sowie traditionellen Rezepten und Lebensmittelhandwerk ein.

Die „Gemüse-Schnippelei“ sei eine gute Gelegenheit, auf die Verschwendung von Nahrungsmitteln ohne den üblichen Zeigefinger aufmerksam zu machen. Denn jeden Tag würden in Deutschland Unmengen an Lebensmittel weggeworfen. Dirkwinkel: „Mit der ,Gemüse-Schnippelei‘ wollen wir zeigen, wie solche Nahrungsmittel mit Spaß verkocht und verzehrt werden können.“

Zum Hintergrund: Unter dem Motto „25 Jahre Slow Food Deutschland – Weil uns die Zukunft des Essens und unserer Lebensmittelerzeuger wichtig ist“ startet Slow Food Deutschland gemeinsam mit den rund 14.000 Mitgliedern das 25-jährige Vereinsjubiläum mit rund 25 Veranstaltungen. Die thematische Bandbreite der Jubiläums-Veranstaltungen reicht von regionaler Esskultur über Lebensmittelverschwendung bis hin zu guter Schulverpflegung. Verschiedene Mitmach-Aktionen und Dialogveranstaltungen bundesweit laden Verbraucher ein, traditionelles Lebensmittelhandwerk kennenzulernen sowie regionaltypische Arten- und Sortenvielfalt geschmacklich zu entdecken. Slow Food Deutschland wurde 1992 gegründet und zählt inzwischen knapp 14.000 Mitglieder sowie zahlreiche Unterstützer.

„Kulinarische Erlebnisse, das Wissen und die Fertigkeit - das Zubereiten von gutem Essen, aber auch heimische Spezialitäten, traditionelles Lebensmittelhandwerks, alte Kochrezepte und alte Pflanzensorten – kurz eine regionale und saisonale Geschmacksvielfalt und die Wertschätzung sowie der Genuss unserer Lebensmitteln und deren Erzeugung liegen uns am Herzen“ betont Dirkwinkel. „Seien Sie dabei! und Schnippeln sie mit. Wir freuen uns, wenn Sie unsere Jubiläumsveranstaltung auf der Landesgartenschau besuchen.“

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Alle Jahre wieder im November: Nachfrage nach XXL-Bäumen ungebremst

, Energie & Umwelt, Niedersächsische Landesforsten

Die Niedersächsischen Landesforsten sind ein Hauptlieferant für übergroße Weihnachtsbäume in Deutschland. Die Ernte von insgesamt vier XXL-Fichten...

Großer Stein und Kaninchenwerder wieder offen für Wassersportler

, Energie & Umwelt, Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur

Die Naturschutzgebiete "Ziegelwerder" sowie "Kaninchenwerder und Großer Stein im Schweriner See" sind wieder offen für Wassersportler. Das Bundesministerium...

Ingo & Gerdchen - Die Neuen im Wildpark-MV

, Energie & Umwelt, Wildpark-MV/ Natur- u. Umweltpark Güstrow gGmbH

Gestatten, das sind Ingo und Gerdchen – die Neuen im Güstrower Wildpark-MV. Mittlerweile sind die Schleiereulen ein Vierteljahr alt, haben sich...

Disclaimer