Sächsischer Wein jetzt auch zu Wasser in voller Fahrt voraus!

Ab sofort Raritätenverkostung mit Weinhoheiten auf der MS Bosel

(lifePR) ( Meißen, )
Gerade in diesem Jahr ist sächsischer Wein in aller Munde. Der Weinbauverband Sachsen feiert sein 850-jähriges Jubiläum, in dessen Rahmen viele Veranstaltungen und Besonderheiten auf alle Besucher und Weinliebhaber warten. Ab sofort ist es daher auch möglich, die qualitativ hochwertigen sächsischen Weine nicht nur zu Land zu genießen, sondern sie gemütlich entlang der Geburtsstätten dieser Raritäten, den sächsischen Weinbergen, mit den Weinhoheiten zu verkosten. Das "Weinerlebnis auf der Elbe", das von Meißen über Coswig nach Radebeul und zurück führt, wurde durch die Kooperation des Weinbauverbandes Sachsen mit der Verkehrsgesellschaft Meißen mbH und dem Tourismusverband Sächsisches Elbland möglich und kann ab sofort gebucht werden. Die Gäste erfahren während der Fahrt allerhand Interessantes zur 850-jährigen Weinbautradition in Sachsen, zur Wegstrecke und den verkosteten Weinen. Darüber hinaus plaudern die Weinhoheiten 2010/2011 über ihre Amtszeit aus dem Nähkästchen. Im Preis von 30 Euro pro Person ist die Verkostung von vier sächsischen Weinen inbegriffen. Möglichkeiten, an der 3-stündigen Tour teilzunehmen, bestehen am 19. Juni, 24. Juli, 21. August und letztmalig am 18. September. Eine Anmeldung ist aufgrund der eingeschränkten Platzkapazität auf der MS Bosel unter der Telefonnummer 03521 76350 beim Tourismusverband Sächsisches Elbland erforderlich.

Doch neben dieser wunderbaren Art, den edlen Rebensaft zu genießen, hält der Weinbauverband noch einige weitere Veranstaltungshöhepunkte bereit. So findet beispielsweise am 17. Juni um 19 Uhr eine "Historische Weinprobe" mit Würzwein in der Albrechtsburg Meißen statt und am 25. Juni lädt der Tourismusverein Meißen in das Weindorf auf dem Meißner Domplatz ein.

Aber dem noch nicht genug. Die Sächsische Weinkönigin ruft ab sofort alle jungen Damen, die ihr Herz an den Wein verloren haben, dazu auf, sich als ihre Nachfolgerin beim Weinbauverband zu bewerben. "Es passieren so viele Dinge, dass die Zeit rennt. Es ist unglaublich, dass die Hälfte meiner Amtszeit schon wieder vorbei ist. Aber ich freue mich auch auf die zweite Hälfte und darauf, die neue Sächsische Weinkönigin mit auswählen zu dürfen und ihr das goldene Diadem und das Collier zu übergeben", so die Sächsische Weinkönigin Juliane Kremtz. Die Bewerberinnen sollten 18 Jahre alt sein und in Sachsen wohnen. Spaß und Freude am Thema Wein sollten genauso gegeben sein wie die Neugierde, das Anbaugebiet Sachsen und seine Winzer näher kennen zu lernen. Im Vorfeld der Wahl erhalten alle Kandidatinnen sowohl vom Weinbauverband als auch von den amtierenden Weinhoheiten eine Schulung. Juliane Kremtz ergänzt strahlend: "Ich beantworte gern alle neugierigen Fragen rund um den Sachsenwein und das Amt und gebe mit Freude ein paar Insider-Tipps weiter."

Weitere Infos und alle Termine des Jubiläumsjahres: www.weinbauverband-sachsen.de
Für die oben stehenden Pressemitteilungen, das angezeigte Event bzw. das Stellenangebot sowie für das angezeigte Bild- und Tonmaterial ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo bei Klick auf Bild/Meldungstitel oder Firmeninfo rechte Spalte) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber der Pressetexte sowie der angehängten Bild-, Ton- und Informationsmaterialien.
Die Nutzung von hier veröffentlichten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@lifepr.de.